Mikroplastik im Trinkwasser

Wissenvon Christian Werner 2. Oktober 2017

Thumbnail

Winzige Plastikpartikel finden sich nicht nur in den Ozeanen, sondern auch im Trinkwasser. Das ergab eine Studie der Rechercheplattform Orbmedia. Fazit: Mehr als 80 Prozent der Leitungswasserproben weltweit sind verseucht.

Untersucht wurde das Trinkwasser in Europa, in den USA, in Ecuador, im Libanon, in Uganda, Indien und Indonesien. Die US-Proben hatten mit 94 Prozent den höchsten Verseuchungsgrad, die Proben aus Europa mit immerhin noch 74 Prozent den niedrigsten.

Auch im Trinkwasser, das in Flaschen abgefüllt war, wurden Plastikpartikel gefunden. Deutsche Forscher fanden sie auch in zahlreichen Bieren, in Honig und in Zucker. Inzwischen ist auch nachgewiesen, dass sogar die Luft mit Kunststoffpartikeln verschmutzt ist. Sie gelangen beim Einatmen direkt in die Lunge und verteilen sich so über den ganzen Organismus.

Die Plastikpartikel sind so klein, dass sie Zellwände durchdringen und in Organe eindringen können. Außerdem enthält Mikroplastik chemische Gifte, die im Körper freigesetzt werden.

Mehr

  • Heilendes Wasser aus heiligem Boden

    von Christian Werner am 16. Oktober 2019

    Trend-News

    Nicht viele Hotels besitzen das Privileg, ihre Gäste mit Thermalwasser aus eigener Quelle verwöhnen zu können. Auf einer kleinen, sonnigen Anhöhe über dem [...]

    Thumbnail
  • Gesundheit durch Achtsamkeit

    von Christian Werner am 16. Oktober 2019

    Trend-News

    Seit über 80 Jahren sprudelt heißes, heilendes Schwefelwasser aus den 1.000 Meter tiefen Bad Füssinger Thermalquellen. Im einzigen biologisch zertifiziertem [...]

    Thumbnail

Top Angebote

  • Österreich
  • Deutschland
Alle Wellness Angebote
RELAX Guide Österreich und Deutschland

Der neue RELAX Guide 2020

Google Rating 5 5 Sterne

Mehr als 2.400 Häuser in Österreich, Deutschland und Südtirol wurden anonym getestet, die besten kritisch kommentiert und mit Lilien ausgezeichnet.

Jetzt bestellen Newsletter anmelden