Postleitzahl bestimmt Lebenserwartung

Wissenvon Christian Werner 16. Dezember 2014

Thumbnail

Nicht der Lebensstil, sondern die Postleitzahl entscheidet maßgeblich über die Lebenserwartung. Das zeigt der deutsche Wissenschaftsautor Matthias Becker in seinem neuen Buch "Mythos Vorbeugung" anhand aktueller Studien. So leben die Menschen etwa in den reichsten Vierteln von London im Schnitt 17 Jahre länger als jene in dem ärmsten. Ob Darmkrebs, Bluthochdruck oder Diabetes, fast alle Leiden sind in der untersten Einkommensgruppe doppelt bis dreimal so häufig wie in der obersten. Wer gut verdient und gebildet ist, wird nachweislich seltener krank. Arme Raucher sterben früher als reiche. („Mythos Vorbeugung. 
Warum Gesundheit sich nicht verordnen lässt und Ungleichheit krank macht“, Promedia, 17,90 Euro.)

  • Bei Wärme besser denken

    von Christian Werner am 3. Juni 2019

    Wissen

    Männer wissen es alle. Dass Frauen nämlich schneller zu frieren glauben, dünne sogar ganz besonders.

    Deswegen verlangen Frauen nach höheren Raumtemperaturen, [...]

    Thumbnail
  • Kosmetika beeinflussen Pubertät

    von Christian Werner am 3. Juni 2019

    Wissen

    Die Kosmetika, die eine Mutter während der Schwangerschaft verwendet, können das Einsetzen der Pubertät ihrer Kinder beeinflussen.

    Das zeigt eine Studie der [...]

    Thumbnail

Top Angebote

  • Österreich
  • Deutschland
Alle Wellness Angebote
RELAX Guide Österreich und Deutschland

Der neue RELAX Guide 2019

Google Rating 4,8 5 Sterne

Mehr als 2.400 Häuser in Österreich und Deutschland wurden anonym getestet, die besten kritisch kommentiert und mit Lilien ausgezeichnet.

Jetzt bestellen Newsletter anmelden