Man wird doch noch fragen dürfen IV

RELAX Magazin von Redaktion RELAX Magazin 25. Februar 2014

Thumbnail

Auf vielfachen Leserwunsch: der vierte Teil – weitere 85 unserer dringlichsten Fragen an das moderne Leben. Sie verhelfen ohne Antworten zu neuen Erkenntnissen!

1. Sind Bürokraten wirklich humorlos, wenn ihr Ordnungseifer solche Formulierungen wie „Stirbt ein Beamter während einer Dienstreise, so ist damit die Dienstreise beendet“ hervorbringt? (Bundesreisekostengesetz der Schweiz)

2. Wurde die Tischrede deswegen von den Engländern erfunden, um damit von ihrer Küche abzulenken?

3. Warum gelten Bürokraten als unkreativ, wenn doch ihre Tätigkeit Formulierungen wie „Der Tod stellt aus versorgungsrechtlicher Sicht die stärkste Form der Dienstunfähigkeit dar“ hervorbringt? (Verwaltung der deutschen Bundeswehr)

4. Gehen Köche gerne essen?

5. Kann es tatsächlich zum Endsieg von Monsanto über die Artenvielfalt Gottes kommen? Und lässt sich der das dann auch gefallen?

6. Ist „Ehe“ beim Kreuzworträtsel die richtige Lösung für „Ende des Lebens mit drei Buchstaben“?

7. Darf man sagen, Bürokraten sind die Büroklammern der Gesellschaft?

8. Wer glaubt heute noch, dass Dr. Best wirklich Zahnarzt war?

9. Kann man sagen, Ethik ist so wie Religion, nur ohne Weihnachten?

10. Wie kommt es, dass sich Asiatinnen europäische Schönheitsideale zum Vorbild nehmen?

11. Gibt es auf kugelsichere Westen Garantie?

12. Warum arbeiten die Schönheitschirurgen an der Haut und nicht die „Patientinnen“ an ihrem Selbstwertgefühl?

13. Kann man den psychischen Gesundheitszustand einer Gesellschaft daran messen, wie viele kosmetische Operationen durchgeführt werden?

14. War „der Russe“ früher das, was heute die al-Qaida ist?

15. Hat uns die Bankenkrise mehr Selbstbewusstsein im Umgang mit Banken gebracht und darf man bei einem Kreditansuchen daher heute höflich fragen, welche Sicherheiten uns die Bank denn geben kann?

16. Warum konnte Kroatien vor kurzem in die EU aufgenommen werden, obwohl die Kriterien in Bezug auf Korruption und Rechtsstaatlichkeit nicht einmal im Ansatz erfüllt werden? Vielleicht weil man bei Bulgarien und Rumänien auch beide Augen zugedrückt hat?

17. Kann man über den Kommunismus zusammenfassend sagen: Marx war die Theorie, Murks die Praxis?

18. Was soll man davon halten, wenn die Queen Elizabeth II. ihre Untertanen ausnahmslos nur mit Handschuhen berührt, ihre Pferde aber „ohne“ tätschelt?

19. Wäre es nicht sinnvoller, den Bundespräsidenten durch eine repräsentative Topfpflanze zu ersetzen?

20. Wie kann es sein, dass auf den Britischen Jungferninseln (Karibik) nur 30.000 Einwohner leben, aber 500.000 Firmen registriert sind?

21. Warum haftet jeder, der Schulden macht, mit seinem Vermögen dafür, während nur bei Politikern die Haftung automatisch auf die Steuerzahler der nächsten Generation übergeht?

22. Sollten Regierungsverantwortliche nicht zumindest einmal einen Bäckerladen erfolgreich geführt haben, bevor sie Milliardenbudgets verwalten dürfen?

23. Ist es jemandem aufgefallen, dass aus der Bankenkrise von 2008 nun die Staatsschuldenkrise geworden ist? Und kommt es von ungefähr, wenn man nun sagt, dieser Krise sei mit normalen Maßnahmen nicht mehr beizukommen, man müsse daher (wie in Nachkriegszeiten) stark auf das Vermögen der Steuerzahler zugreifen?

24. Ist es allgemein bekannt, dass nur etwa 700 Personen über zwei Drittel aller Vermögenswerte der Welt verfügen, aber weltweit 800 Millionen Menschen Hunger leiden?

25. Ist es allgemein bekannt, dass bereits knapp 50 Millionen US-Amerikaner auf Lebensmittelkarten angewiesen sind?

26. Wie sieht es in der Zukunft aus, wenn sich heute bereits ein Viertel der Erwerbstätigen mit Stundenlöhnen von sieben Euro abfinden muss?

27. Warum existiert im politischen Diskurs das Wort Klassenkampf nicht, wenn Warren Buffet, einer der reichsten Männer der Welt, sagt, der zentrale Konflikt unserer Tage sei der Krieg der Reichen gegen die Armen, seine Klasse hätte den Krieg begonnen und würde ihn auch gewinnen?

28. Wird die Bevölkerung systematisch belogen oder glauben die Regierenden selbst, was sie sagen?

29. Ist Wut seit kurzem vielleicht deshalb in den Katalog der psychischen Störungen aufgenommen (!) worden, weil so viele Bürger wütend auf ihre „Volksvertreter“ sind?

30. Wenn Wut neuerdings als psychische Störung gilt (laut Diagnosehandbuch der Psychiatrie, Ausgabe 2013), dürfen Regierungen dann – zur Freude der Pharmakonzerne – Psychopharmaka über Demonstranten versprühen?

31. Kann man angesichts des stressigen Umgangs mit dem Inbusschlüssel von Ikea sagen, der Österreicher und der Deutsche sind Bastler, und der Schwede hat’s erkannt?

32. Ist der Stress von heute die gute alte Zeit von morgen?

33. Wie passt es zusammen, dass in Griechenland ein Drittel der Kinder unter der Armutsgrenze lebt, das ohnedies hochgerüstete Land (mehr Panzer als jedes andere Nato-Land in Relation zu Einwohnern) aber vor kurzem wieder 60 Eurofighter (sechs Milliarden Euro) bestellen musste?

34. Ist es aus medizinischer Sicht richtig zu sagen, dass Politiker wegen ihres dicken Fells gar kein Rückgrat brauchen?

35. Warum darf man trotzdem noch wählen, wenn man sich auf einer Kaffeefahrt eine sündteure, aber wirkungslose Magnetfeldmatte andrehen hat lassen?

36. Ist es eine Art von sozialem Ausgleich, wenn junge Menschen so viel Alkohol trinken, dass die Alten fast vom Flaschenpfand leben können?

37. Gibt es unter den Millionen von Menschen, die von der NSA überwacht und ausspioniert werden, auch solche, die „Endlich interessiert sich wer für mich“ sagen?

38. Warum werden die Reisepassdaten in der EU nicht von einer Behörde verwaltet, sondern von IBM? Und darf man annehmen, dass diese ehrenwerte Firma mit einem der 16 US-Geheimdienste verbandelt ist?

39. Darf man sagen, die zentrale Erkenntnis aus den NSA-Spionageskandalen ist, dass die Demokratie mit den Mitteln der Diktatur verteidigt wird? Und war das in der DDR nicht auch genauso?

40. Warum heißen Parlamentarier Volksvertreter, wenn sie doch die Interessen der Weltkonzerne und des Großkapitals vertreten?

41. Wie heißen die harten Plastikenden an den Schnürsenkeln?

42. Und wie nennt man eigentlich die Dinger auf dem Förderband an der Supermarktkassa, die die Waren des einen Kunden von jenen des anderen trennen?

43. Wie viele Stunden können eigentlich Teenager maximal ohne Facebook überleben?

44. War die Schule früher besser, wenn 80-Jährige heute noch literarische Zitate wiedergeben können?

45. Warum gibt es Katzenfutter mit Fisch, Huhn und Rind, aber keines mit Maus?

46. Ist es ein eindeutiger Beweis dafür, dass die Zeiten schlechter geworden sind, wenn vor 120 Jahren Bürokratie noch als „eine kurzsichtige und engherzige Beamtenwirtschaft, welcher das Verständnis für die praktischen Bedürfnisse des Volkes gebricht“ definiert wurde, während die heutige Definition schlicht „die Wahrnehmung von Verwaltungstätigkeiten im Rahmen festgelegter Kompetenzen innerhalb einer festen Hierarchie“ lautet? (Meyers Konversationslexikon 1894, Duden 2014)

47. Wäre es möglich, dass der Bankrott unseres Bildungssystems politisch gewünscht ist, weil dumme Menschen nicht erkennen können, welche Gestalten sich da unter den Regierenden einfinden?

48. Frohlocken Zahnärzte insgeheim mit Gedanken wie „So ein Eiterherd ist Goldes wert“?

49. Warum haben Fachärzte immer die größeren Landhäuser als Allgemeinärzte?

50. Wenn die USA weiterhin Kriege führen, Guantanamo noch nicht geschlossen ist und ganze Länder einschließlich ihrer Regierungen ausspioniert werden: Wofür hat US-Präsident Barack Obama eigentlich den Friedensnobelpreis erhalten?

51. Stimmt es, dass unvorsichtige Elektriker schneller als anderswo zu leitenden Angestellten werden können?

52. Ist es gemein vom lieben Gott, wenn man Falten ausgerechnet im Gesicht bekommt, wo doch an anderen Körperteilen viel mehr Platz wäre und es dort auch viel weniger störte?

53. Wenn in Brüssel 16.000 Bank- und Industrielobbyisten 751 EU-Parlamentariern gegenüberstehen, darf man dann sagen, es steht immer mindestens 21:0 für die Industrie?

54. Spüren Politiker eigentlich, wie sie die Fäden in der Hand halten, an denen Sie hängen?

55. Warum verbietet die EU Glühlampen, Staubsauger über 900 Watt und seltene Gemüsesorten (unter anderem), aber nicht die Casinogeschäfte des Großkapitals?

56. Wäre es die gerechte Strafe für die Mitglieder der EU-Kommission (die ja das Verbot von Staubsaugern mit mehr als 900 Watt beschlossen haben), wenn sie einen Monat lang Wohnungen sauber halten müssten? Oder sollte man strafverschärfend fordern: Wohnungen von Hundehaltern?

57. Wenn EU-Parlamentarier das Neunfache verdienen wie ein EU-Durchschnittsbürger (Tendenz steigend), darf man dann sagen, die Einkommensschere zwischen Regierenden und Regierten klafft bereits jetzt unerträglich auseinander?

58. Werden EU und Europa bald zu Schimpfwörtern?

59. Macht es TV-Moderatoren nicht krank, wenn sie Persönlichkeiten sein müssen, aber keine persönliche Meinung haben dürfen?

60. Ist es ein Zufall in der Menschheitsgeschichte, dass noch nie so viel gesprochen wurde wie heute, aber es gleichzeitig noch nie so wenige Leute gab, die etwas zu sagen haben?

61. Wer weiß, dass sein Pro-Kopf-Anteil an den Staatsschulden (pro Erwerbstätigem) bereits größer als 31.000 Euro ist?

62. Wenn man eine Schuldenkrise nicht durch neue Schulden lösen kann, warum wird es dann fortwährend versucht?

63. Warum heißt es weiterhin Sparen, wenn man heute sein Geld auf die Bank legt und damit jedes Jahr rund zwei Prozent seines Vermögens verliert?

64. Ist es fair, wenn fast 3.200 Banker in den EU-Ländern mehr als eine Million Jahresgehalt beziehen und gerade im armen Spanien (30 Prozent Arbeitslosigkeit) die absoluten Spitzenverdiener (Durchschnittsgehalt von 125 Bankern: 2,4 Millionen Euro) zu finden sind?

65. Kann man sagen, Konferenzen sind etwas, wo viele reingehen, aber nichts herauskommt?

66. Leitet sich das Wort „Lebensgefährte“ von Lebensgefahr ab?

67. Kann man sich vorstellen, dass mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung noch nie telefoniert hat?

68. Lacht der Harem, wenn Eunuchen zu Ostern nach den Eiern suchen?

69. Kann man sagen, die einzige Blume, die auf Beton wächst, ist die Neurose?

70. Zählte bis vor wenigen Jahren „Braves Hundchen“ wirklich zu den häufigsten letzten Worten von Briefträgern?

71. Darf sich jemand, der stets nur das Billigste kauft, wundern, wenn er als Spitzenfachkraft mit Befähigungsnachweis für 1.300 Euro brutto gesucht wird?

72. Warum haben die Wiener GrünInnen für jedes Problem in der Stadt stets nur eine von drei Lösungen – a) verteuern, b) verbieten oder c) Radweg – parat?

73. Ist die Bezeichnung „Schrottbanken“ überhaupt zulässig, wenn diese Pleiteinstitute nicht einmal Altmetall haben, sondern rein gar nichts?

74. Wenn es abschreckende Gesundheitswarnungen auf Zigarettenpackungen gibt, warum gibt es das nicht auf zuckerhaltigen Getränken und fabriksmäßig vorgefertigten Speisen?

75. Läuft nicht etwas grundlegend falsch, wenn eine Massenkarambolage auf der Autobahn das Bruttoinlandsprodukt ansteigen lässt – je mehr Schwerverletzte und Totalschäden, desto mehr?

76. Gelten Raumschiffe mit Frauen-Crews als unbemannt?

77. Wer glaubt heute noch den Massenmedien?

78. Welche Befürchtung steckt hinter dem Umstand, dass Sargdeckel immer zugenagelt werden?

79. Läuft nicht irgendetwas grundfalsch im Gesundheitssystem, wenn Ärzte für ein Patientengespräch nur 15 Euro von der Krankenkassa kriegen, für Operationen aber stets Spitzensätze bezahlt werden? Und wie viele Fehldiagnosen könnte man sich ersparen, wenn die Ärzte ihren Patienten einfach einmal zuhören würden?

80. Warum braucht man für einen Besuch bei der Hellseherin einen Termin?

81. Was kann man daraus ablesen, wenn Finnlands Schüler beim Pisa-Test zwar am besten abschneiden, das Land aber in Sachen Alkoholmissbrauch und Selbstmordrate Spitzenreiter ist?

82. Was passiert uns, wenn die 700 Billionen Dollar (das 200-Fache des BIP von Deutschland) an Derivaten, denen keine realen Werte gegenüberstehen, crashen?

83. Darf man ungestraft sagen, dass das Einzige, was regierende Parteien von der Mafia unterscheidet, ist, dass die Mafia einen Ehrenkodex hat?

84. Wie viel kann man überhaupt noch essen, damit einem angesichts der politischen Zustände im Land nicht gleich wieder alles hochkommt?

85. Kann man sagen, Offshore wäre der einzige Ort, an dem uns das Steuerzahlen noch Spaß machen würde?

  • Bei Wärme besser denken

    von Christian Werner am 3. Juni 2019

    Wissen

    Männer wissen es alle. Dass Frauen nämlich schneller zu frieren glauben, dünne sogar ganz besonders.

    Deswegen verlangen Frauen nach höheren Raumtemperaturen, [...]

    Thumbnail
  • Kosmetika beeinflussen Pubertät

    von Christian Werner am 3. Juni 2019

    Wissen

    Die Kosmetika, die eine Mutter während der Schwangerschaft verwendet, können das Einsetzen der Pubertät ihrer Kinder beeinflussen.

    Das zeigt eine Studie der [...]

    Thumbnail

Top Angebote

  • Österreich
  • Deutschland
Alle Wellness Angebote
RELAX Guide Österreich und Deutschland

Der neue RELAX Guide 2019

Google Rating 4,8 5 Sterne

Mehr als 2.400 Häuser in Österreich und Deutschland wurden anonym getestet, die besten kritisch kommentiert und mit Lilien ausgezeichnet.

Jetzt bestellen Newsletter anmelden