Schwitzen gegen Schlaganfall

Wissenvon Christian Werner 1. Juni 2018

Thumbnail

Regelmäßiges Saunieren verringert das Risiko eines Schlaganfalls um bis zu 61 Prozent, und zwar unabhängig von Alter, Geschlecht oder Lebensstil.

Das ist das Ergebnis einer Studie der Universität Innsbruck. Rund 1.600 Personen wurden dazu befragt, die finnische Sauna mit etwa 90 Grad stand dabei im Fokus. Im Detail zeigte sich: Zwei bis drei Mal wöchentlich die Sauna zu besuchen verringert das Schlaganfallrisiko gegenüber einem einmal wöchentlichen Saunabesuch um 14 Prozent. Wer hingegen vier bis sieben Mal pro Woche sauniert, hat bereits ein um 61 Prozent niedrigeres Risiko.

Bislang zeigten bereits mehrere Untersuchungen, dass häufiges Saunieren das Risiko für Herzkreislauferkrankungen und Bluthochdruck senkt. Auch positive Wirkungen auf das Immunsystem, auf das vegetative Nervensystem sowie die Reduktion von oxidativem Stress wurden im Zusammenhang mit Saunagängen nachgewiesen.

  • Bei Wärme besser denken

    von Christian Werner am 3. Juni 2019

    Wissen

    Männer wissen es alle. Dass Frauen nämlich schneller zu frieren glauben, dünne sogar ganz besonders.

    Deswegen verlangen Frauen nach höheren Raumtemperaturen, [...]

    Thumbnail
  • Kosmetika beeinflussen Pubertät

    von Christian Werner am 3. Juni 2019

    Wissen

    Die Kosmetika, die eine Mutter während der Schwangerschaft verwendet, können das Einsetzen der Pubertät ihrer Kinder beeinflussen.

    Das zeigt eine Studie der [...]

    Thumbnail

Top Angebote

  • Österreich
  • Deutschland
Alle Wellness Angebote
RELAX Guide Österreich und Deutschland

Der neue RELAX Guide 2019

Google Rating 4,8 5 Sterne

Mehr als 2.400 Häuser in Österreich und Deutschland wurden anonym getestet, die besten kritisch kommentiert und mit Lilien ausgezeichnet.

Jetzt bestellen Newsletter anmelden