„Sonnen“ für die Wintermonate

Lebenvon Christian Werner 17. November 2017

Thumbnail

Dichte Wolken, Nebel, kaum Sonne. Bei vielen sorgt das für Müdigkeit und schlechte Stimmung. Häufiger Grund: ein Mangel an Vitamin D. Auch etwa Schlafprobleme, Parodontitis und zahlreiche andere Symptome können auf einen Vitamin-D-Mangel zurückzuführen sein. Um das lebenswichtige Vitamin über die Haut zu bilden, braucht der Körper Sonne, daher kommt es während der Wintermonate bei etwa zwei Drittel der Bevölkerung zu Vitamin-D-Defiziten.

Empfohlen sind daher während dieser Zeit alternative „Sonnen“: besonders Vitamin-D-haltige Nahrungsmittel, darunter Eigelb, Avocado, Fischöl, weiters bestimmte Fische (Karpfen, Lachs, Hering, Sardine und Makrele) sowie spezielle Pilzsorten (Morcheln, Champignons und Steinpilze).

Der körpereigene Vitamin-D-Haushalt kann aber auch mit Tropfen (etwa Oleovit D3) oder Kapseln (Dr. Böhm) aufgebessert werden.

Eine alternative „Sonne“ bringt hingegen kaum Verbesserung: das Solarium. Denn die meisten Solarien spenden nur UVA-Licht, für die Vitaminproduktion braucht die Haut aber unbedingt UVB-Strahlung.

  • Heilendes Wasser aus heiligem Boden

    von Christian Werner am 16. Oktober 2019

    Trend-News

    Nicht viele Hotels besitzen das Privileg, ihre Gäste mit Thermalwasser aus eigener Quelle verwöhnen zu können. Auf einer kleinen, sonnigen Anhöhe über dem [...]

    Thumbnail
  • Gesundheit durch Achtsamkeit

    von Christian Werner am 16. Oktober 2019

    Trend-News

    Seit über 80 Jahren sprudelt heißes, heilendes Schwefelwasser aus den 1.000 Meter tiefen Bad Füssinger Thermalquellen. Im einzigen biologisch zertifiziertem [...]

    Thumbnail

Top Angebote

  • Österreich
  • Deutschland
Alle Wellness Angebote
RELAX Guide Österreich und Deutschland

Der neue RELAX Guide 2020

Google Rating 5 5 Sterne

Mehr als 2.400 Häuser in Österreich, Deutschland und Südtirol wurden anonym getestet, die besten kritisch kommentiert und mit Lilien ausgezeichnet.

Jetzt bestellen Newsletter anmelden