Wenn Schweine erkranken

Wissenvon Christian Werner 6. März 2017

Thumbnail

Etwa jedes dritte Mastschwein ist bei der Schlachtung krank, viele Tiere leiden wegen des hohen Ammoniakgehalts der Luft auf engstem Raum an Atemwegserkrankungen. Das schreibt der Tierarzt und Foodwatch-Aktivist Matthias Wolfschmidt in seinem neuen Buch „Das Schweinesystem: Wie Tiere gequält, Bauern in den Ruin getrieben und Verbraucher getäuscht werden“ (Fischer, 18 Euro).

Den zahlreichen Atemwegserkrankungen wird aber nicht etwa durch größere Ställe beizukommen versucht, sondern durch den Einsatz von noch mehr und noch stärkeren Antibiotika. Ein Großteil der weltweiten Antibiotikaproduktion wird in der Tiermast verwendet, in den USA sind es sogar rund 80 Prozent.

Zwar sind in der EU Antibiotika als Wachstumsförderer offiziell verboten, die medizinische Behandlung einzelner kranker Tiere führt aber in der Praxis dazu, dass Antibiotika allen Tieren im Stall verabreicht werden müssen.

  • Bei Wärme besser denken

    von Christian Werner am 3. Juni 2019

    Wissen

    Männer wissen es alle. Dass Frauen nämlich schneller zu frieren glauben, dünne sogar ganz besonders.

    Deswegen verlangen Frauen nach höheren Raumtemperaturen, [...]

    Thumbnail
  • Kosmetika beeinflussen Pubertät

    von Christian Werner am 3. Juni 2019

    Wissen

    Die Kosmetika, die eine Mutter während der Schwangerschaft verwendet, können das Einsetzen der Pubertät ihrer Kinder beeinflussen.

    Das zeigt eine Studie der [...]

    Thumbnail

Top Angebote

  • Österreich
  • Deutschland
Alle Wellness Angebote
RELAX Guide Österreich und Deutschland

Der neue RELAX Guide 2019

Google Rating 4,8 5 Sterne

Mehr als 2.400 Häuser in Österreich und Deutschland wurden anonym getestet, die besten kritisch kommentiert und mit Lilien ausgezeichnet.

Jetzt bestellen Newsletter anmelden