Alle Wellnesshotels getestet

« Zurück zur Übersicht

Deutschland, 09. Oktober 2008 | Lifestyle/Gesundheit/Tourismus

Alle Wellnesshotels getestet

Alle Wellnesshotels getestet

Der RELAX Guide hat wieder hinter die Werbeversprechen der Hotels geblickt. Und berichtet, wie es in den Wohlfühloasen tatsächlich aussieht. Alle 1.298 Spa- und Kurhotels des Landes hat der kritische Wellnesshotelführer unter die Lupe genommen und die Besten mit Lilien ausgezeichnet. Häufigste Kritikpunkte: Infrastrukturmängel und schlechte Massagen. Neu sind 43 Hotels sowie ein großer Sonderteil mit allen Spa-Hotels in Marokko.

Konkurrenzloser Gesamtüberblick

Bereits zum achten Mal porträtiert der Wiener Journalist Christian Werner – laut Wirtschaftsmagazin Trend „der Marcel Reich-Ranicki der Wellnessbranche“ – die Wohlfühlhotellerie. Kritisch, schonungslos und mit Sprachwitz bringt er die Ergebnisse der anonymen Tests in wenigen Worten auf den Punkt. Werner: „Wir beobachten, notieren uns alles und beschönigen nichts.“ Als einziger kritischer und „echter“ Guide bietet nur der RELAX Guide einen Gesamtüberblick und damit eine glasklare Orientierungshilfe zur Auswahl eines Hotels.

43 neue Hotels – nur 27 % empfehlenswert

Alle Hotels werden nach standardisierten Kriterien (darunter Lage, Ambiente, Küche, Dienstleistungsqualität) mit 9 bis 20 Punkten bewertet, dazu werden die Leistungen der Top-Betriebe als Messlatte herangezogen. Ab 13 Punkten gibt es das Qualitätsgütesiegel der Lilie. Maximal vier Lilien sind möglich, aber nur 27 Prozent aller deutschen Hotels konnten diesmal mindestens eine Lilie erreichen. Christian Werner: „Das liegt zunächst einmal daran, dass längst nicht alle Hotels, die mit Wellness werben, auch über die nötige Infrastruktur verfügen. So besitzt etwa ein Drittel gar kein Hallenbad, 38 Prozent bieten nicht einmal ein einfaches Dampfbad. Nur zwei Prozent haben einen Naturschwimmteich. Sechs Prozent aller Betriebe können ihren Gästen keine Massagen bieten.“
Hinzu komme, so Werner weiter, nicht selten ein Ambiente, das Wohlfühlen nicht fördert – oder gar schrilles Alarmläuten bei den Geschmacksnerven auslöst. Dazu eine Küche, die mit fabriksmäßig vorgefertigten Speisen weder dem Gaumen noch der Gesundheit dienlich ist …
Ein weiteres großes Thema ist die Qualität der angebotenen Behandlungen. Diese hat sich in den vergangenen Jahren zunehmend verschlechtert. Werner: „Klassische Treatments werden immer häufiger in geradezu haarsträubender Weise durchgeführt, und das bei zumeist hohen Preisen.“

Gewinner und Absteiger

Nur fünf Hotels konnten diesmal vier Lilien erringen, darunter das Kranzbach bei Garmisch-Partenkirchen, die Bleiche im Spreewald sowie das Arosa Grand Spa in Travemünde. Als Absteiger mit prominentem Namen werden unter anderem das Brenner’s Park in Baden-Baden (15 Punkte, 2 Lilien), das Dorint Maison Messmer (14 Punkte, 1 Lilie) sowie das Bachmair am See (11 Punkte, 0 Lilien) gelistet. Alle Bewertungen sind – ohne kritische Kommentare – auf www.relax-guide.de angeführt. Über dieses Webportal können auch Buchungen oder Prospektanfragen durchgeführt werden, diese sind sowohl für den Gast als auch für die Hotellerie gebühren- und provisionsfrei.

• RELAX Guide 2009 Deutschland. ISBN 978-3-902115-28-7, um 17,90 Euro im Buchhandel
• RELAX Guide 2009 Österreich. ISBN 978-3-902115-27-0, um 17,90 Euro im Buchhandel

Kontakt für JournalistInnen-Rückfragen:
Eva Maria Moser, RELAX Guide Verlag, Fon: +43-(0)1-4032565-20, moser@relax-guide.com

Rezensionsexemplare (Guides Deutschland 2009, Österreich 2009)

Unter Angabe von Medium, Ressort, Adresse und Telefon anfordern: redaktion@relax-guide.com

Covers, Herausgeber-Fotos, Lilien, weitere Pressetexte:
www.relax-guide.com/presse

« Zurück zur Übersicht
RELAX Guide Österreich und Deutschland

Der neue RELAX Guide 2018

Mehr als 2.400 Häuser in Österreich und Deutschland wurden anonym getestet, die besten kritisch kommentiert und mit Lilien ausgezeichnet.

Jetzt bestellen Newsletter anmelden