Aktionen

Detailsuche

Schönheitsfarm

Gertraud Gruber gründete am Tegernsee 1955 die erste Schönheitsfarm Europas, damit war der Anfang gemacht und bald eröffneten zahlreiche weitere Beautyfarmen. Zählten zu ihren Gästen damals noch ausschließlich bestens situierte Damen jenseits der Lebensmitte, so führten wachsender Wohlstand und ständige Weiterentwicklung des Anbietermarktes dazu, dass Beautykuren früher oder später auch für Angehörige des Mittelstandes erschwinglich wurden. Inzwischen ist der Aufenthalt in einer Schönheitsfarm für viele Normalverdienerinnen so etwas wie leistbarer Luxus geworden und zudem überhaupt keine Frage des Alters mehr. Auch jüngere und sogar sehr junge Frauen gönnen sich heute eine Auszeit vom Alltagsstress, um gleichzeitig etwas für ihr Aussehen zu tun. Doch was genau ist eigentlich eine Beautyfarm – und was kann man sich von einer Beautykur erwarten?

Die klassische Schönheitsfarm hat mit einem Kosmetikinstitut in der Stadt – oder, wie es heute vielfach heißt, einem Day Spa – nichts gemein. Sie ist fast immer ein kleines Haus, liegt ländlicher Umgebung und bietet zumeist einwöchige (seltener: zehntägige) Schönheitsprogramme zu einem Paketpreis, in dem sowohl die Behandlungen als auch das Zimmer und eine Vollpension enthalten sind, die meisten Häuser bieten auch einen Wellnessbereich, der zumindest über Sauna und Dampfbad verfügt, manchmal aber auch mit einem Hallenbad und sogar mit einem Naturbadeteich ausgestattet ist.

Der Boom der Wellnesshotels, die ja sehr häufig auch über eine Kosmetikabteilung verfügen, hat den Beautyfarmen im vergangenen Jahrzehnt stark zugesetzt, ihre Zahl ist auf etwa 22 in Deutschland und auf fünf in Österreich geschrumpft. Auch ihr Angebot hat sich diversifiziert: Neben den üblichen Wochenkuren gibt es zumeist auch Angebote für zwei oder drei Tage, und sogar ein einziger Schönheitstag – also ohne Übernachtung – ist manchmal zu haben. Er beinhaltet Gesichtsbehandlungen, Make-up, Massage, Maniküre, Pediküre sowie Mittagsmenü. Einige Beautyfarmen gehen sogar soweit, ihr Haus für externe Gäste anzubieten, das heißt, wie ein Kosmetikinstitut zu agieren. Das ist vielleicht gut für den Umsatz, hat aber mit der ursprünglichen Idee nichts mehr zu tun. Dass nämlich eine kleine Gruppe von Damen für eine Woche unter sich bleibt und mit keinerlei Störungen, die etwa durch das Kommen und Gehen von Tagesgästen verursacht werden, rechnen muss. Das gibt dem ganzen Aufenthalt einen lockeren, zwanglosen Hintergrund, vor dem man praktisch den ganzen Tag im Bademantel verbringen kann und jedenfalls das kleine Schwarze getrost zu Hause vergessen kann.

Die klassische Schönheitsfarm – sie wird im Wellnesshotelführer RELAX GUIDE mit der Kategorie „Beauty“ gekennzeichnet, sind in der Regel für Männer, Kinder und Haustiere nicht zugänglich, auch das lieben Frauen und erhöht den Wohlfühlfaktor nochmals. Welche Frau mag es schon, wenn ihr ein Mann über den Weg läuft, während sie eine Gurkenmaske im Gesicht trägt? Die Qualität von Beratung und kosmetischen Behandlungen ist im Schnitt signifikant höher als von jenen, die in Wellnesshotels angeboten werden, denn dort muss man leider oft realisieren, dass die Mitarbeiterinnen angelernte Hilfskräfte oder Azubis sind. Und nicht selten muss man sich in Wellnesshotels schon beim Beratungsgespräch über mangelnde Kompetenz ärgern, noch schlimmer ist es, wenn dieses gar nicht stattfindet.

Viele Schönheitsfarmen bieten zusätzlich auch Meditation, Yoga, Tai Chi, Qi Gong oder ayurvedische Massagen an, kosmetische Wochenprogramme können zudem häufig mit Heilfasten- bzw. Entschlackungskuren kombiniert werden. Wenn Sie sich vorab ein genaues Bild über die verschiedenen Möglichkeiten verschaffen wollen, dann finden Sie in der aktuellen Ausgabe des RELAX GUIDE, der alle Schönheitsfarmen kritisch getestet hat, eine wertvolle Orientierungshilfe. Der monatliche Gratis-Newsletter RELAX NEWS liefert Ihnen zudem aktuelle Informationen über faire Angebote. Hier eine kleine Auswahl an Schönheitsfarmen mit Lilien-Auszeichnung.

Ausgewählte Schönheitsfarm Hotels

  1. 15 Punkte

    ab € 191,00

    Grünruhelage am Ortsrand – 45 km westlich von Düsseldorf

    Wegberg-Merbeck (Nordrhein-Westfalen)

    Inhabergeführte Schönheitsfarm, sie wurde vor 20 Jahren eröffnet, liegt ruhig in einer ...