Erweiterte Suche

Eine Nacht im Post-Covid-Hotel

Wissenvon Christian Werner 6. Juli 2020

Thumbnail

Die Zukunft des Reisens wird sich ändern. Ob künftig tatsächlich der Reinigungsroboter an der Hoteltür klopft? Wir haben dazu internationale Trends beobachtet.

Mit den Herausforderungen der Pandemie wird die Hotellerie noch länger zu tun haben, die Ideen, wie man sich in Zukunft für ähnliche Szenarien rüsten kann, sprießen jedenfalls schon. Wer Reisenden gewohnte oder neue Annehmlichkeiten ohne Ansteckungsrisiko bieten kann, ist bei bestimmten Zielgruppen klar im Vorteil.

Nicht berühren

Luxuslimousinen bieten sie schon an: die Gestensteuerung. Warum sollte nicht auch der Lift per Fingerzeig geholt werden? Daumen hoch, Daumen runter – je nachdem, wohin man will – ist vorstellbar. In China werden bereits Nachrüstlösungen mit holographischen Knöpfen entwickelt. Beim kontaktlosen Check-in per Gesichtserkennung fühlen wir uns eher an dystopische Blockbuster erinnert. Lösungen dieser Art sehen wir künftig lieber an diversen unpersönlicheren Stationen des Alltags. Roboter umgehen wir ebenso gerne, vor allem wenn sie uns Essen und Getränke servieren sollen. Die Pizza-Kette Pazzi macht es in Frankreich vor, zum Glück nur dort, wo es einfach schnell gehen soll. 100 Pizzen pro Stunde – garantiert richtig garniert, der Roboter macht keine Fehler – sollen möglich sein. Weiter geht es bei der Reinigung: Wenn schon zuhause immer öfter Saugroboter anzutreffen sind, warum nicht im Hotel? Wir fragen uns: Hinterlässt man denen dann auch Trinkgeld? Es werden jedenfalls schon Roboter hergestellt, die mit UV-Technologie hochfrequentierte Orte in Gebäuden aufsuchen, um sie damit zu desinfizieren. Auch selbstreinigende Griffe sorgen für Keimfreiheit.

Fitness ohne Zuseher

Dem Trend zum In-Room-Fitness stehen wir schon aufgeschlossener gegenüber. Niemand sieht, wenn die über den Hotel-Fernseher laufende Training-Session nicht zu Ende gebracht wird, die eigene Dusche ist eine Tür weiter und es kann einem egal sein, ob man bei den vorgezeigten Verrenkungen lächerlich aussieht. Also: nur Vorteile! Mobile Concierge-Lösungen können in Zukunft ebenso gerne ausgebaut werden, wenn das Hotel per App intensiver erlebbar wird – einen interaktiven Hotelplan hätten wir uns schon oft gewünscht – und auch hotelfremde Zusatzdienste (Skipass buchen, lokaler Taxidienst etc.) bietet.

Ein Hoch auf die Gastfreundschaft

Künftig also alles kontaktlos, automatisch und auf Self-Service umgestellt? Wir hoffen nicht. Denn gerade die Gastfreundschaft in Österreich, Deutschland und Südtirol ist es, die ein mit Lilien ausgezeichnetes Hotel ausmacht und eines der Hauptkriterien für eine Top-Bewertung darstellt. Ein Roboter tut sich nun mal schwer, Wünsche von den Augen abzulesen, doch für Lilien-Hotels gehört das zum guten Ton.

Top Angebote

  • Österreich
  • Deutschland
  • Südtirol
Alle Wellness Angebote
RELAX Guide Österreich und Deutschland

Der neue RELAX Guide 2020

Google Rating 5 5 Sterne

Mehr als 2.400 Häuser in Österreich, Deutschland und Südtirol wurden anonym getestet, die besten kritisch kommentiert und mit Lilien ausgezeichnet.

Jetzt bestellen Newsletter anmelden