Die wunderbare Welt der Sophie

Kochenvon Anna Neustein 1. Mai 2007

Thumbnail

Sophie Dudemaine ist für viele Franzosen die Retterin in der Not. Ihre Kuchen und Tartes sind mittlerweile landesweit erhältlich, schmecken aber derart überzeugend wie selbstgebacken, dass schon viele verzweifelte Gastgeberinnen ihr Gesicht mit einem cake de Sophie wahren konnten. Die eigentliche Urheberin hat nichts dagegen, dass ihre Kuchen als die eigenen ausgegeben werden, möchte sie doch vor allem ihre Kunden glücklich machen. Sophie Dudemaine hat geschafft, was sich viele erträumen: Von dem, was ihr Spaß macht, leben zu können, und das mittlerweile gar nicht schlecht. Im Grunde keine ausgebildete Köchin, hat sie dennoch eine bemerkenswerte Karriere hingelegt. Angefangen hat ihre Geschichte in ihrer eigenen Küche, als sie, Mutter einer kleinen Tochter, einen Nebenjob suchte, den sie von zuhause aus machen konnte. Ihr kam die Idee, Kuchen und Tartes zu backen und auf lokalen Märkten zu verkaufen. Durch Mundpropaganda fanden diese jedoch bald den Weg in die Feinschmeckerläden von Paris, aus der eigenen Küche wurde ausgelagert und in größerem Stil produziert. Dies jedoch ohne von der Einfachheit der Rezepte, von der Sophie Dudemaine noch immer überzeugt ist, abzukommen. Wenige Grundzutaten wie Eier und Obers plus je nach Rezept einige Beigaben – mehr braucht es nicht für ihre Kuchen und Tartes, und genau das ist ihr Erfolgsgeheimnis. Auch Menschen, die von sich sagen, überhaupt nicht kochen zu können, schaffen eine Tarte á la Sophie und gleich den passenden Salat dazu. Die Rezepte für die Tartes sind in diesem Buch jeweils von einem Salat begleitet, die französische Handschrift ist unübersehbar. So paaren sich etwa eine Weiße Käsetarte und ein Tomatensalat, eine Lauchtarte und ein Friséesalat mit Ziegenkäse oder eine Mandeltarte mit einem Melonensalat. Basis ist immer ein Mürb- oder Blätterteig, für die süßen Rezepte häufig ein Sandteig, je nach Belag braucht es dann noch Eier und Obers, Speck, vielleicht Sardellen, Auberginen usw. In jedem Fall aber pro Tarte nur wenige Zutaten, die überall erhältlich sein müssen, so das Credo der Köchin.
Das Prinzip Sophie ist einfach: ein Grundrezepte – unzählige Varianten. Hauptsache, man weiß, wie`s geht.
Fazit: Ein Kochbuch mit geradlinigen, aber dennoch nicht alltäglichen Rezepten, das Sie immer wieder aus dem Regal nehmen werden.

Rezept (im PDF Format):

Download

Sophie Dudemaine:
Sophies Tartes, Quiches und Salate

Gerstenberg Verlag, 160 Seiten
19,90 Euro


Buch bestellen

  • Pilze weiterhin radioaktiv belastet

    von Christian Werner am 5. November 2019

    Wissen

    Mehr als 33 Jahre nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl sind einzelne Wildpilzarten auch weiterhin stark mit radioaktivem Cäsium belastet. Das verlautet aus [...]

    Thumbnail
  • Bluthochdruck und Männergesundheit

    von Christian Werner am 5. November 2019

    Wissen

    Am 19. November ist Internationaler Männertag, unter anderem mit dem Ziel der Verbesserung der Männergesundheit. Der Grund: Statistisch betrachtet stirbt das [...]

    Thumbnail

Top Angebote

  • Österreich
  • Deutschland
  • Südtirol
Alle Wellness Angebote
RELAX Guide Österreich und Deutschland

Der neue RELAX Guide 2020

Google Rating 5 5 Sterne

Mehr als 2.400 Häuser in Österreich, Deutschland und Südtirol wurden anonym getestet, die besten kritisch kommentiert und mit Lilien ausgezeichnet.

Jetzt bestellen Newsletter anmelden