Kulinarische Privataudienz

Kochenvon Anna Neustein 1. Februar 2011

Thumbnail

Eines sei vorausgeschickt: Wer es klar und nüchtern mag, dem wird dieses Kochbuch, das freilich nicht nur ein solches ist, wohl nicht so gut gefallen. Denn Autorin Angelika Apfelthaler lässt keines der großen Lebensthemen aus.

Sie hat vor einigen Jahren schon etabliert, was in jüngster Zeit ein Hype in gourmetlastigen Lifestylemedien war: ein privates Restaurant. Angelika Apfelthaler kocht am Rande von Wien im Erdgeschoß ihres Einfamilienhauses. Was „The Dining Room” aber von den boomenden Guerilla-Lokalen zwischen Seattle und Berlin unterscheidet, ist die Beständigkeit. Bis zu zwölf Gäste finden in ihrem kleinen Restaurant mit offener Küche Platz, vier bis fünf Tische bewirtet Frau Apfelthaler an Mittwochen, Freitagen und Samstagen. Dass bald nach der Eröffnung die New York Times dem Konzept einen größeren Artikel widmete, war dem Erfolg nicht unbedingt abträglich: Die Abende sind regelmäßig ausreserviert.

In diesem Kochbuch sind nicht nur bewährte Rezepte ihrer stets sechsgängigen Menüs zu finden, sondern auch viel Persönliches: Krankheit und Tod ihres eine Generation älteren Mannes, des Filmemachers Herbert Apfelthaler, ihre kulinarische Entwicklung, ihr Traum vom eigenen kleinen Restaurant und schließlich die Verwirklichung dieses Traumes.

Durch ihre Reisen ist die Köchin und Autorin mediterran geprägt, was sich nicht nur in der Einrichtung – mit Terrakotta, Mosaikfliesen oder maghrebinisch angehauchten Laternen –, sondern auch in der Küchenlinie niederschlägt.

Aus dem Piemont stammt die Idee, Eierschwammerl mit Pfirsichen zu kombinieren, von Angelika Apfelthaler jene, das Ganze dann in einem Blätterteigtöpfchen zu servieren. Aus der Toskana stammt die Terrine von Hühnerleber und Rosmarinapfel, die Rezepte für marokkanische Briouats mit Ziegenkäse und Rosendip oder Chermoula-Seeteufel mit Salzzitrone brachte Apfelthaler von der nordafrikanischen Küste mit.

Was nicht so geübten Köchen Mut machen wird: die Tatsache, dass ohne seltsame Gelierhilfsmittel, ohne Überdrüber-Geräten gearbeitet wird. Und natürlich: dass Angelika Apfelthaler in einem Privathaus kocht. Wie wir alle. Bis auf einen Unterschied: Sie hat zwei Geschirrspüler.

Rezepte im PDF Format:
Download

Angelika Apfelthaler:
The Dining Room. Ein Haus, ein Traum, ein Restaurant

av Buch, 144 Seiten
29,90 Euro


Buch bestellen

  • Heilendes Wasser aus heiligem Boden

    von Christian Werner am 16. Oktober 2019

    Trend-News

    Nicht viele Hotels besitzen das Privileg, ihre Gäste mit Thermalwasser aus eigener Quelle verwöhnen zu können. Auf einer kleinen, sonnigen Anhöhe über dem [...]

    Thumbnail
  • Gesundheit durch Achtsamkeit

    von Christian Werner am 16. Oktober 2019

    Trend-News

    Seit über 80 Jahren sprudelt heißes, heilendes Schwefelwasser aus den 1.000 Meter tiefen Bad Füssinger Thermalquellen. Im einzigen biologisch zertifiziertem [...]

    Thumbnail

Top Angebote

  • Österreich
  • Deutschland
Alle Wellness Angebote
RELAX Guide Österreich und Deutschland

Der neue RELAX Guide 2020

Google Rating 5 5 Sterne

Mehr als 2.400 Häuser in Österreich, Deutschland und Südtirol wurden anonym getestet, die besten kritisch kommentiert und mit Lilien ausgezeichnet.

Jetzt bestellen Newsletter anmelden