Die 50 größten Diät-Lügen!

Kochenvon Anna Neustein 1. Juni 2005

Thumbnail

Dicke Lügen für die schlanke Linie!

Von Angela Mörixbauer und Markus Groll

Paradox: Da verschlingen immer mehr Menschen gleichermaßen Diätbücher und Fett-weg-pillen – und werden dennoch immer dicker! Es scheint fast so, als würde Ratgeber-Lesen und Kalorien-Knausern erst recht zu Übergewicht führen.

Dass das tatsächlich so sein könnte, haben nun Mag. Angela Mörixbauer, Ernährungswissenschafterin und Dr. Markus Groll, trend-Journalist, Co-Autoren des Bestsellers „Die 50 größten Fitness-Lügen“ (2004) in ihrem neuen Buch „Die 50 größten Diät-Lügen“ aufgedeckt.
„Viele Modekonzepte wie die South-Beach-Diät, der Low Carb-Hype oder die Trennkost sehen – auch in der x-ten Buchauflage neu verpackt – wissenschaftlich mehr als altbacken aus“, behaupten die Autoren. Sogar Ernährungsgurus wie Montignac (Lüge 5) oder Atkins (Lüge 4) nehmen bei ihren Versprechungen den Mund zu voll.

Die Schlankheitsindustrie manipuliert öffentliche Meinungen und Werbung mit getürkten Vorher-Nachher-Fotos (Lüge 10) und nutzt das Abnehm-Bedürfnis vieler Menschen als Verkaufsturbo aus, diverse Diät-Päpste schließen sich dem Mainstream an. In Folge glauben dann wirklich viele Gewichtsgeplagte, dass Peter Paul Rubens das barocke Schönheitsideal gemalt hat (Lüge 11), Sex zum Abnehmen taugt (Lüge 20), Fruchtzucker die Kalorienbilanz nicht belastet (Lüge 47), Ananas-Enzyme wahre Fettkiller sind (Lüge 30) oder Dinner-Cancelling schlank macht (Lüge 43).

Die Ernährungswissenschafterin Angela Mörixbauer und der Journalist Markus Groll haben die gängigsten Irrtümer, Mythen und Lügen rund um Ernährung und Abnehmen gesammelt, auf wissenschaftlich fundierter Basis amüsant bewertet und geben knapp-konkrete Tipps, wie der Weg zum Wohlfühlgewicht tatsächlich aussehen könnte.

Mag. Angela Mörixbauer, geb. 1970 in Waidhofen/Ybbs (Niederösterreich), ist Ernährungswissenschafterin. Studium an den Universitäten Wien (A) und Kiel (D), Lehrgang „Qualitätsmanagement in der Gesundheitsförderung“ der Universität Graz. Mehrjährige Berufserfahrung in der Konsumenteninformation, ehemalige Vorsitzende des Verbandes der Ernährungswissenschafter Österreichs (VEÖ), Ernährungsjournalistin und Fachreferentin. 2004 Gründung des Beratungsunternehmens „eatconsult“, das Institutionen, Firmen und Medien mit ernährungswissenschaftlichem Know-how und Branchenkontakten unterstützt. Vom Alumniverband der Universität Wien wurde „eatconsult“ 2004 als bestes Geschäftskonzept im Gesundheitsbereich prämiert. Co-Autorin des Bestsellers „Die 50 größten Fitness-Lügen“ (Krenn Verlag, 2004).

Dr. Markus Groll, geb. 1963, Wien, ist promovierter Publizistik- und Kommunikationswissenschaftler und langjähriger Redakteur beim Österreichischen Wirtschaftsmagazin „trend“. Dort betreut er u. a. Fachbereiche wie Gesundheit, Ernährung, Landwirtschaft und Konsumentenschutz. Zuvor arbeitete er als Mitarbeiter der Wirtschaftsmedien „Wirtschaftswoche“, „New Business“, „Cash-Flow“, im Landesstudio NÖ des Österreichischen Rundfunks (ORF), am Österreichischen Institut für Sozialforschung sowie in diversen Fachmedien. Mit dem „Pressepreis 2004 der Ärztekammer für Wien für hervorragende medizinische Berichterstattung“ ausgezeichnet. Als ausgebildeter Musiker war er u. a. auch als Pädagoge (BHS) tätig. Co-Autor des Bestsellers „Die 50 größten Fitness-Lügen“ (Krenn Verlag, 2004).

Mörixbauer, Groll. Die 50 größten Diät-Lügen
Verlag Hubert Krenn
144 Seiten, broschiert, zahlreiche Farbabbildungen
ISBN 3-902351-65-9
Ab sofort im Buchhandel erhältlich!
Preis: 16,90 Euro


Buch bestellen

Diät-Lügen zum Download im PDF Format:
(copyright by Verlag Hubert Krenn)


Lüge 1: Getrennt von Fisch & Fett?
Lüge 30: Fettkiller mit Fruchtgenuss?
Lüge 43: Essen am Abend macht dick?

  • Bei Wärme besser denken

    von Christian Werner am 3. Juni 2019

    Wissen

    Männer wissen es alle. Dass Frauen nämlich schneller zu frieren glauben, dünne sogar ganz besonders.

    Deswegen verlangen Frauen nach höheren Raumtemperaturen, [...]

    Thumbnail
  • Kosmetika beeinflussen Pubertät

    von Christian Werner am 3. Juni 2019

    Wissen

    Die Kosmetika, die eine Mutter während der Schwangerschaft verwendet, können das Einsetzen der Pubertät ihrer Kinder beeinflussen.

    Das zeigt eine Studie der [...]

    Thumbnail

Top Angebote

  • Österreich
  • Deutschland
Alle Wellness Angebote
RELAX Guide Österreich und Deutschland

Der neue RELAX Guide 2019

Google Rating 4,8 5 Sterne

Mehr als 2.400 Häuser in Österreich und Deutschland wurden anonym getestet, die besten kritisch kommentiert und mit Lilien ausgezeichnet.

Jetzt bestellen Newsletter anmelden