Erweiterte Suche

Wunder der Globalisierung

Lebenvon Christian Werner 1. Juni 2010

Thumbnail

Zehn Mitarbeiter der taiwanesischen iPhone-Fabrik im chinesischen Shenzhen verübten kürzlich Selbstmord – zumeist durch Sturz vom Firmendach –, da sie mit Leistungsdruck, Hungerlöhnen und tristen Zukunftsaussichten nicht mehr fertig wurden. Die Reaktion der Firma („Foxconn“): Die Gebäude wurden mit Fangnetzen umspannt, um Todesstürze zu verhindern. Die Beschäftigten mussten sich zudem schriftlich verpflichten, sich nicht zu töten.

Knapp 300.000 Chinesen verüben alljährlich Selbstmord. China hat 72 Dollarmilliardäre, nur 10 Prozent der Bevölkerung besitzen die Hälfte des nationalen Vermögens. Auf dem Land finden junge Menschen keine Arbeit, die Fabrikjobs in den Städten sind schlecht bezahlt und ohne Zukunftsperspektiven.

  • Eine Nacht im Post-Covid-Hotel

    von Christian Werner am 6. Juli 2020

    Wissen

    Die Zukunft des Reisens wird sich ändern. Ob künftig tatsächlich der Reinigungsroboter an der Hoteltür klopft? Wir haben dazu internationale Trends [...]

    Thumbnail
  • Abkühlung zwischen Baumwipfeln

    von Christian Werner am 3. Juli 2020

    Leben

    Sie suchen ein ganz besonderes Übernachtungserlebnis? Dann empfehlen wir einen Urlaub in einer Baumhaus-Suite. Zehn Lilien-Hotels erfüllen ihren Gästen den Traum [...]

    Thumbnail

Top Angebote

  • Österreich
  • Deutschland
  • Südtirol
Alle Wellness Angebote
RELAX Guide Österreich und Deutschland

Der neue RELAX Guide 2020

Google Rating 5 5 Sterne

Mehr als 2.400 Häuser in Österreich, Deutschland und Südtirol wurden anonym getestet, die besten kritisch kommentiert und mit Lilien ausgezeichnet.

Jetzt bestellen Newsletter anmelden