Die Griechenland-Pleite, einfach erklärt

Wissenvon Christian Werner 1. Mai 2010

Thumbnail

Griechenland hat hohe Schulden bei den Banken. Ungefähr so hohe wie Belgien oder Frankreich auch. Aber längst nicht so hohe wie etwa die USA oder Japan. Doch Griechenland ist jetzt pleite, weil Banken*) gesagt haben, dass Griechenland pleite ist, worauf die Zinsen auf jenes Geld, das Griechenland den Banken schuldet, geradezu verrückt angestiegen sind – und die Schulden noch viel größer geworden sind.

Jetzt könnten die Banken sagen: „Okay, wir haben windige Geschäfte gemacht und Verlust gebaut. Vergessen wir es, das ist wie bei allen Krediten unser Geschäftsrisiko.“ Und Griechenland wäre seine Schulden los. Viele Banken hätten weniger Geld.

Doch die EU will, dass die Steuerzahler so an die 135 Milliarden an die Griechen zahlen, damit diese es den Banken geben können. Doch die Steuerzahler haben kein Geld, weil ihre Regierungen hohe Schulden angehäuft haben (Österreich: knapp 200 Milliarden Euro, Deutschland: knapp 2.000 Milliarden Euro) – auch weil sie einst das Geld den Not leidenden Banken gegeben haben, weil diese gedroht hatten, andernfalls in Konkurs zu gehen, weil sie windige Geschäfte gemacht hatten. Jetzt haben die Banken das Geld, die Regierungen nicht. Daher müssen die Regierungen von den Banken Geld ausborgen, damit sie es den Griechen geben können, damit sie es den Banken geben können.

Gleichzeitig wetten Banken auf den völligen Zusammenbruch Griechenlands. Je schlechter es Griechenland geht, umso mehr Geld gewinnen diese Banken.

Die 16 EU-Euro-Staaten haben 23 mal so viel Schulden wie Griechenland, nämlich 7.200 Milliarden Euro.

*) Genauer gesagt die so genannten Rating-Agenturen der Banken. Das sind die, die den faulen, die Weltfinanzkrise auslösenden US-Immobilienschulden einst die besten aller möglichen Bewertungen bescheinigt hatten.

Top Angebote

  • Österreich
  • Deutschland
  • Südtirol
  • Das Kranzbach
    Lilien 4 Lilien 20/20 Punkte

    Das Kranzbach

    Krün (Bayern)
    3 Nächte ab € 1091,00
  • Reischlhof ****s
    Lilien 3 Lilien 18/20 Punkte

    Reischlhof ****s

    Wegscheid (Bayern)
    7 Nächte ab € 836,00
  • Lindenwirt ****
    Lilien 2 Lilien 15/20 Punkte

    Lindenwirt ****

    Drachselsried (Bayern)
    4 Nächte ab € 662,00
  • Bollants Spa im Park
    Lilien 3 Lilien 17/20 Punkte

    Bollants Spa im Park

    Bad Sobernheim (Rheinland-Pfalz)
    2 Nächte ab € 399,00
Alle Wellness Angebote
RELAX Guide Österreich und Deutschland

Der neue RELAX Guide 2020

Google Rating 5 5 Sterne

Mehr als 2.400 Häuser in Österreich, Deutschland und Südtirol wurden anonym getestet, die besten kritisch kommentiert und mit Lilien ausgezeichnet.

Jetzt bestellen Newsletter anmelden