Erweiterte Suche

Putzfrauen nützlicher als Banker

Wissenvon Christian Werner 1. Februar 2010

Thumbnail

Die unabhängige Londoner Denkfabrik NEF (New Economics Foundation) hat ermittelt, dass Finanzmanager zum Wohl der Allgemeinheit wesentlich weniger beitragen als etwa Putzfrauen in Krankenhäusern oder Müllmänner. Im Gegenteil: Sie vernichten sogar Werte. Gesellschaftlich noch destruktiver als Banker seien Werbefachleute und Steuerberater.

NEF hatte versucht, den Nutzen verschiedener Berufe für die Gesellschaft zu messen. Fazit: Extrem hohe Gehälter seien nicht gerechtfertigt, vielmehr müsse ein gesundes Verhältnis zwischen Löhnen und dem tatsächlichen Wert der Arbeit herrschen.

Laut der Studie vernichten Top-Banker mit Einkommen von über eine Million Euro das Siebenfache des Betrages, den sie verdienen, Steuerberater zerstören sogar das 47-fache. Und für Werber zahlt die Gesellschaft das Elffache ihres Einkommens.

Im Gegensatz dazu schaffen etwa Putzfrauen in Krankenhäusern einen gesellschaftlichen Mehrwert von 10 Euro pro verdientem Euro. Müllmänner generieren dank ihrer Arbeit das Zwölffache von dem, was sie verdienen, an Nutzen für die Allgemeinheit, Kinderbetreuer das Achtfache.

  • Alpen Slow Food

    von Christian Werner am 12. August 2020

    Trend-News

    „Aus dem Beständigen Inspiration schöpfen“ – Heimische Schmankerl, innovativ zubereitet aus den besten Zutaten der Region und dazu ein edler Tropfen aus dem [...]

    Thumbnail
  • Private Dining – Haubenküche zu zweit genießen

    von Christian Werner am 27. Juli 2020

    Trend-News

    Ein lauer Sommerabend auf der privaten Terrasse mit Blick auf den Naturbadeteich, ein liebevoll zubereitetes Gourmetmenü aus dem Haubenrestaurant, serviert vom [...]

    Thumbnail

Top Angebote

  • Österreich
  • Deutschland
  • Südtirol
Alle Wellness Angebote
RELAX Guide Österreich und Deutschland

Der neue RELAX Guide 2020

Google Rating 5 5 Sterne

Mehr als 2.400 Häuser in Österreich, Deutschland und Südtirol wurden anonym getestet, die besten kritisch kommentiert und mit Lilien ausgezeichnet.

Jetzt bestellen Newsletter anmelden