Weiblich, erfolgreich sucht …

Lebenvon Christian Werner 1. Juni 2009

Thumbnail

Veronika ist attraktiv, bestens ausgebildet und beruflich sehr erfolgreich. Sie weiß, was sie will und bekommt es auch. Alles ist da, nur der richtige Lebenspartner nicht. Veronika ist kein Einzelfall: Gebildete und erfolgreiche Frauen zwischen 30 und 45 haben es schwer, einen Partner zu finden. Während Intelligenz und Karriere Männer attraktiver machen, scheint bei Frauen das Gegenteil zu gelten. Fast zwei Drittel der Frauen in Führungspositionen sind entweder geschieden oder Single. 40 Prozent der Uni-Absolventinnen bleiben heute kinderlos.

Bei Frauen gibt es eine eindeutige Beziehung zwischen beruflichem Aufstieg und privatem Misserfolg, wie schottische Forscher herausfanden. Je höher Frauen aufsteigen und je besser sie ausgebildet sind, desto kleiner wird der Kreis potenzieller Partner. Während Männer mit steigendem Intelligenzquotienten ihre Heiratschancen vergrößern, gilt für Frauen der umgekehrte Befund: Mit einer Steigerung des Intelligenzquotienten um 16 Punkte sinken die Chancen, einen festen Partner zu finden, um 40 Prozent.

Frauen kontaktieren mit Vorliebe Männer mit höherem oder gleichem Bildungsniveau, Männer hingegen orientieren sich gern nach unten, frei nach dem Motto „Lieber ein bisserl dümmer, dafür aber viel jünger.“ Die überwiegende Anzahl der Akademiker verbindet sich abwärts: der Arzt mit der Krankenschwester, der Chef mit der Sekretärin. Umgekehrt ist eine Ärztin, die sich einen Pfleger anlacht, so selten wie ein ehrlicher Politiker.

Und daher bleiben heute im Singe-Reigen die gebildeten Frauen und die weniger qualifizierten Männer sitzen. Die Chance, dass sie sich ineinander verlieben, ist etwa gleich null. Es ist paradox und die Kehrseite der Emanzipation: Frauen dürfen heute alles, was ihren Großmüttern noch verwehrt blieb. Doch gerade das, worauf sie heute nicht mehr angewiesen sind, fehlt ihnen: ein Mann, eine Familie.

  • Heilendes Wasser aus heiligem Boden

    von Christian Werner am 16. Oktober 2019

    Trend-News

    Nicht viele Hotels besitzen das Privileg, ihre Gäste mit Thermalwasser aus eigener Quelle verwöhnen zu können. Auf einer kleinen, sonnigen Anhöhe über dem [...]

    Thumbnail
  • Gesundheit durch Achtsamkeit

    von Christian Werner am 16. Oktober 2019

    Trend-News

    Seit über 80 Jahren sprudelt heißes, heilendes Schwefelwasser aus den 1.000 Meter tiefen Bad Füssinger Thermalquellen. Im einzigen biologisch zertifiziertem [...]

    Thumbnail

Top Angebote

  • Österreich
  • Deutschland
Alle Wellness Angebote
RELAX Guide Österreich und Deutschland

Der neue RELAX Guide 2020

Google Rating 5 5 Sterne

Mehr als 2.400 Häuser in Österreich, Deutschland und Südtirol wurden anonym getestet, die besten kritisch kommentiert und mit Lilien ausgezeichnet.

Jetzt bestellen Newsletter anmelden