Käse-Imitate im Vormarsch

Wissenvon Christian Werner 1. Juni 2009

Thumbnail

Er sieht aus wie Käse, ist aber keiner: Kunstkäse ist im Vormarsch. Eine billige, aber raffinierte Mischung aus Wasser, Bakterieneiweiß, Stärke, Pflanzenöl, Emulgatoren, Aromen, Farbstoffen und Geschmacksverstärkern. Durch entsprechende Chemie wird sogar ein Gaumenerlebnis vorgetäuscht, das von jenem von echtem Käse nicht mehr zu unterscheiden ist. Bereits 100.000 Tonnen Kunstkäse werden jährlich in Deutschland erzeugt – allein im Mecklenburgischen Schmelzkäsewerk Hoffman macht der Kunstkäse schon ein Drittel der Produktion aus –, in Österreich sind es 10.000 Tonnen jährlich. Kein Wunder also, dass immer mehr Milchbauern zusperren müssen.

Eine Kennzeichnungspflicht für Kunstkäse existiert nicht, die Politik hat aber kein Interesse am Abstellen des Verbraucherbetrugs: Vor wenigen Tagen ist ein Antrag auf Kennzeichnungspflicht vom Parlament (mit den Stimmen von SPÖ und ÖVP) abgelehnt worden. Die Verbraucherzentrale Hamburg hat mittlerweile eine kleine Liste mit Lebensmitteln veröffentlicht, die Kunstkäse enthalten (www.vzhh.de).

  • Bei Wärme besser denken

    von Christian Werner am 3. Juni 2019

    Wissen

    Männer wissen es alle. Dass Frauen nämlich schneller zu frieren glauben, dünne sogar ganz besonders.

    Deswegen verlangen Frauen nach höheren Raumtemperaturen, [...]

    Thumbnail
  • Kosmetika beeinflussen Pubertät

    von Christian Werner am 3. Juni 2019

    Wissen

    Die Kosmetika, die eine Mutter während der Schwangerschaft verwendet, können das Einsetzen der Pubertät ihrer Kinder beeinflussen.

    Das zeigt eine Studie der [...]

    Thumbnail

Top Angebote

  • Österreich
  • Deutschland
Alle Wellness Angebote
RELAX Guide Österreich und Deutschland

Der neue RELAX Guide 2019

Google Rating 4,8 5 Sterne

Mehr als 2.400 Häuser in Österreich und Deutschland wurden anonym getestet, die besten kritisch kommentiert und mit Lilien ausgezeichnet.

Jetzt bestellen Newsletter anmelden