Kinder als Geschmacks-Analphabeten

Wissenvon Christian Werner 1. Juni 2008

Thumbnail

Schöne Zukunft: 27 Prozent der Kinder zwischen zehn und 13 Jahren können die vier Grundgeschmacksarten – süß, salzig, bitter, sauer – nicht mehr erkennen, das stellten Lebensmittelforscher der Wiener Universität für Bodenkultur im Auftrag der AMA fest. Mehr als ein Drittel der Kinder erkennen nur zwei der vier Geschmäcker, ein Viertel nur einen. Knapp zehn Prozent erkennen keine einzige Geschmacksrichtung. Interessant dabei ist, dass Kinder, die nie oder nur selten Pizza, Burger & Co essen, deutlich besser abschneiden. Weiters: Je mehr Weißbrot und gezuckerte Getränke konsumiert werden, desto schlechter sind die Ergebnisse.
Und je mehr Obst und Gemüse gegessen werden, desto besser ist das Erkennen der Geschmacksrichtung.

  • Heilendes Wasser aus heiligem Boden

    von Christian Werner am 16. Oktober 2019

    Trend-News

    Nicht viele Hotels besitzen das Privileg, ihre Gäste mit Thermalwasser aus eigener Quelle verwöhnen zu können. Auf einer kleinen, sonnigen Anhöhe über dem [...]

    Thumbnail
  • Gesundheit durch Achtsamkeit

    von Christian Werner am 16. Oktober 2019

    Trend-News

    Seit über 80 Jahren sprudelt heißes, heilendes Schwefelwasser aus den 1.000 Meter tiefen Bad Füssinger Thermalquellen. Im einzigen biologisch zertifiziertem [...]

    Thumbnail

Top Angebote

  • Österreich
  • Deutschland
Alle Wellness Angebote
RELAX Guide Österreich und Deutschland

Der neue RELAX Guide 2020

Google Rating 5 5 Sterne

Mehr als 2.400 Häuser in Österreich, Deutschland und Südtirol wurden anonym getestet, die besten kritisch kommentiert und mit Lilien ausgezeichnet.

Jetzt bestellen Newsletter anmelden