Ein Boxenstopp für Männer

RELAX Magazin von Redaktion RELAX Magazin 7. Februar 2017

Thumbnail

Wellness sei nur etwas für Frauen, so lautet ein gängiges Klischee. Ausgerechnet ein Tiroler Traditionshaus räumt nun damit auf. Und bietet kurze Auszeitprogramme für Männer an. Sie zeigen, dass man in diesem Drei-Lilien-Hotel genau versteht, wie Männer ticken.

Auch wenn es viele nicht zugeben wollen: Sich so richtig in einem Klischee breitzumachen, sich genüsslich darin zu suhlen, ist manchmal das Beste, Befriedigendste und Naheliegendste, was man tun kann. Wenn sich Frauen mit Freundinnen zum Tratschen treffen, ist weitaus öfter Rosé-Champagner Teil des Abends als ein rauchiger Whisky, und umgekehrt wird die Location für Männerrunden weitaus öfter ein Pub sein, in dem englischer Fußball läuft, der Karohemdenanteil groß ist und ein bestens gewarteter Billardtisch im Nebenzimmer steht, als ein blütenweiß möbliertes Afterwork-Lokal in der Innenstadt. Ausnahmen bestätigen die Regel – und selbst Frauen, die gern einmal ein Glas Whisky trinken, ertappen sich womöglich am nächsten Tag dabei, eine Stunde über die faltenverdeckenden Vorzüge von Stirnfransen geredet zu haben. Ganze TV-Konzepte wie „Sex and the City“ bauen höchst erfolgreich und mit einer gehörigen Portion Witz auf Stereotypen auf – und gerade diese Serie ist ein gutes Beispiel dafür, dass solche Freizeit- und Stilklischees nichts mit dem gesellschaftlichen Wert der Geschlechter zu tun haben: Die vier New Yorker Ladys sind alle erfolgreich und lassen sich nichts gefallen – sie sind trotz nahezu peinlicher Klischeeerfüllung weit davon entfernt, das schwache Geschlecht zu sein.



Mit genau diesem Selbstbewusstsein, nach dem lustvollen Motto „wenn schon Klischee, dann mit Vollgas“ und ohne mühsam-krampfige Gender-Kopflastigkeit sollten wir auch jene Wellnessangebote annehmen, die mit einem Augenzwinkern auf Geschlechterklischees setzen. Für Frauen gibt es davon ja reichlich. Angefangen von Freundinnen-Wochenenden mit zeitgleich koordinierten Beautybehandlungen, damit nichts von der wertvollen Redezeit verloren geht, bis hin zu speziellen Detox-Yoga-Programmen für Frauen. Vergleichbares für Männer? Fehlanzeige.
Ausgerechnet ein Tiroler Traditionshaus, das Drei-Lilien-Hotel Quellenhof in Leutasch, bricht nun mit schon erwähntem Augenzwinkern eine Lanze für Gleichberechtigung. Und bietet auch für Männer eigene Programme an. „Die Nachfrage war einfach da“, sagt Emmerich Mitterhuber, der Gastgeber des Quellenhofs. Ihm ist bewusst, dass Männer, die gemeinsam auf Urlaub fahren, eher keinen sogenannten Wellnessurlaub machen – sie gehen zwar in die Sauna, wollen das Wort Wellness aber nicht in den Mund nehmen. „Männerrunden hauen eher für ein paar Tage einfach ab“, formuliert es Mitterhuber ebenso deutlich wie anschaulich. „Männer wollen unter sich sein, wollen Aktivitäten, die sie fordern und auch zusammenschweißen, wollen in der Natur sein, gut essen und trinken.“
Genau darauf geht man im Quellenhof in der Olympiaregion Seefeld-Leutasch neuerdings sehr spezifisch ein. „Auszeit für Helden“ und „Reine Männersache“ nennen sich die vier- bis fünftägigen Programme, die schon ab zwei Personen buchbar sind. Sie finden übrigens vor der grandiosen Kulisse des Wettersteingebirges statt, wo Natur und Bergwelt zum Greifen nah sind. Dass man hier verstanden hat, wie Männer ticken, wird durch die Tatsache klar, dass es bei diesen Packages keinen Einzelzimmeraufpreis gibt. Denn während Frauen meist überhaupt kein Problem damit haben, sich ein Zimmer zu teilen (ganz im Gegenteil, denn die Geheimnisse, die vor dem Einschlafen ausgetauscht werden, sind die besten und schweißen erst so richtig zusammen!), ist das für Männer undenkbar.



Teil der verschiedenen Packages sind unter anderem eine kräftige Massage samt Eisabreibung am Schluss, eine private Verkostung edler Whiskys im Vineum, dem bestens ausgestatteten Weinkeller des Quellenhofs, oder eine Version jener Boule-Turniere, wie sie schon seit Generationen von testosteronstarken Männerrunden in den Parks von Metropolen wie Paris oder Istanbul abgehalten werden. Auch Kampfkunst ist bei den Männerprogrammen im Quellenhof ein Thema, so werden etwa die Grundbegriffe fernöstlicher Kampfkunst à la Bruce Lee vermittelt.
Um Fleisch, und zwar um das sekundengenaue Braten und Grillen, geht es bei einem Steak-Workshop – das Fachsimpeln über rare oder medium-rare, über Kerntemperatur-Messgeräte und Dry-Age-Reifezeit wird nicht zu kurz kommen. Geführte Wanderungen ermöglichen sportliche und herausfordernde Naturerlebnisse in der Region Leutaschtal und Gaistal, und wer schon immer einmal Skiken ausprobieren wollte, kann dies hier im Rahmen der Männer-Packages tun: also auf zweirädrigen Crossskates an den Füßen über Stock und Stein sausen, und zwar ohne dass eine überängstlich mahnende weibliche Stimme dazwischenfunkt und die Ruhe stört.

Mehr: Quellenhof Leutasch, Fon +43-(0)5214-67820
www.quellenhof.at und www.relax-guide.com


Fotos: Quellenhof Leutasch

  • Gefälschte Produktbewertungen

    von Christian Werner am 7. August 2018

    Wissen

    Bewertungen im Internet haben einen großen Einfluss auf Kaufentscheidungen. Das Problem: Ob auf Amazon, Google, Facebook, TripAdvisor oder in App-Stores, gefakte [...]

    Thumbnail
  • Thunfisch illegal gefärbt

    von Christian Werner am 7. August 2018

    Wissen

    Der Thunfisch, ein herrlicher Speisefisch, hat eigentlich ein rotes Fleisch. Aber nur, wenn er ganz frisch ist. Bei Transport und Lagerung wird er innen allmählich [...]

    Thumbnail

Top Angebote

  • Österreich
  • Deutschland
Alle Wellness Angebote
RELAX Guide Österreich und Deutschland

Der neue RELAX Guide 2018

Mehr als 2.400 Häuser in Österreich und Deutschland wurden anonym getestet, die besten kritisch kommentiert und mit Lilien ausgezeichnet.

Jetzt bestellen Newsletter anmelden