Belebender Ausblick inklusive

RELAX Magazin von Redaktion RELAX Magazin 6. Mai 2016

Thumbnail

Ein Strandhotel bietet den größten Wellnessbereich an der Nordsee. Dazu unvergleichliches Insel-Feeling und grandioses Naturkino in Front-Row-Qualität – aus fast allen Zimmern.

Die Nordsee: Vor allem für jene, die sie einmal erlebt haben, ist sie ebenso eine sehnsuchtsvolle, tiefe Empfindung wie eine Quelle der Inspiration. Der ewige Lauf der Brandung, der Strömungen und Gezeiten, tosende Wellen, Fischkutter, der Gesang des Windes und der Möwen. Man träumt von der Flucht aus Alltag und Großstadt, von Spaziergängen auf menschenleeren Sandstränden, vom einzigartigen Wattenmeer mit seinem weiten Himmel und den Prielen, auf denen sich die Sonne spiegelt. Die Insel Norderney ist ein solches Fluchtziel. Kaum zwei Kilometer breit und etwa siebenmal so lang liegt sie zwischen den Mündungen von Ems und Weser vor der Küste. Ein kleines Städtchen gibt es hier, kaum 6.000 Einwohner, neoklassizistische Villen, historische Bäderarchitektur, ein Spielkasino, ein Wellenhallenbad im Bauhausstil. Der Rest ist nahezu unbewohnt – Dünen, Pferdekoppeln, Weiden sowie ein 14 km langer, weißer Sandstrand –, der größte Teil der Insel gehört zum Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer.



Das mit Abstand beste Hotel hier ist gleichzeitig jenes mit dem größten Spa an der Nordsee: das Strandhotel Georgshöhe. Ein familiengeführtes Vierstern-superior-Haus, drei Gehminuten vom Zentrum etfernt, direkt an der Strandpromenade.

Die Zimmer sind nordisch-minimalistisch arrangiert, die Möbel präsentieren Trenddesign von Interlübke und Poltrona Frau, die Leuchten von Artemide ihre eigene, klare Formensprache. Manche Zimmer haben Glaswände, die auf Knopfdruck undurchsichtig werden. Die größte Besonderheit aber ist der Ausblick aufs Meer, der dank bodentiefer Glasflächen in den meisten Zimmern geboten wird. Nichts weniger als ein Naturschauspiel, an dem wir uns eigentlich niemals sattsehen können.

Es ist das sich stets ändernde Wechselspiel von Licht und Wolken, das zum unvergesslichen Erlebnis in Front-Row-Qualität wird. Die Abende mit tiefstehender Sonne, die Sonnenuntergänge – wundervoll, magisch fast. Jeder Monat hat hier sein eigenes Licht, ja selbst jede Tageszeit ihre ganz eigene Stimmung. Einige Zimmer besitzen große, auseinanderklappbare Spiegel, damit wir selbst aus dem Badezimmer dieses große Kino miterleben können. Und beinahe freuen wir uns auf einen Sturm, denn dann wird es geradezu grandios!



Groß ist aber auch das Spa des Hauses, nämlich nicht weniger als 4.000 m2, dazu gehören unter anderem zwei Meerwasseraußenpools, ein Schneeraum, ein bestens ausgestattetes Fitnessstudio, sieben Saunen und mehrere Ruhezonen, nicht selten genießt man auch hier den Ausblick aufs Meer. Spezialisiert ist das Strandhotel Georgshöhe auf Thalassotherapie, also auf Behandlungen mit Algen, Meersalz und Meerwasser, ein hauseigener Brunnen mit Wasser aus der Nordsee macht’s möglich. Ein bisschen Thalassotherapie ist im Hotel allerdings stets ohne Aufpreis inkludiert, liegt es doch direkt im Brandungsbereich, am sogenannten Sprühsaum. Bei stärkerem Seegang entsteht hier eine Art feinster Sprühregen („Meeresaerosol“), der sich positiv auf die Gesundheit auswirkt und bei Atemwegserkrankungen und Rheuma erwiesenermaßen hilfreich ist.

Derselbe Aerosoleffekt ergibt sich freilich auch beim Relaxen im Strandkorb, beim Baden oder bei ausgedehnten Spaziergängen am Strand. Wer auf den endlosen Rad- und Wanderwegen Norderneys unterwegs ist, kommt durch einsame Dünenlandschaften; Strandhafer, Sanddornbüsche, Moose und Beerensträucher wachsen hier, Seehunde, Rehe und Kaninchen sowie große Schwärme von Zugvögeln lassen sich beobachten, dient doch die Insel vielen Vogelarten als Rast- und Brutgebiet.

Allgegenwärtig ist das Meer, auf Norderney gleichermaßen wie im Hotel. Selbst in den zwei Restaurants der Georgshöhe sitzen wir mit direktem Blick auf die See – es ist die prominenteste Lage auf der Insel. Das begeistert und ist letztlich so etwas wie die Krönung des außerordentlich vielfältigen Hotelangebots, das Karl-Hans Sigges, der Hausherr, so zusammenfasst: „Wir sind eine Insel auf der Insel“.

Mehr: Strandhotel Georgshöhe, Fon +49-(0)4932-898-0, www.georgshoehe.de und www.relax-guide.com

Fotos: Strandhotel Georgshöhe

RELAX Guide Österreich und Deutschland

Der neue RELAX Guide 2018

Mehr als 2.400 Häuser in Österreich und Deutschland wurden anonym getestet, die besten kritisch kommentiert und mit Lilien ausgezeichnet.

Jetzt bestellen Newsletter anmelden