Ständig gute Laune macht krank

Wissenvon Christian Werner 30. November 2015

Thumbnail

Lächeln kann teuer werden, für den Menschen wie für die Gesellschaft. Das hat der Wissenschaftsjournalist Ulrich Schnabel für sein neues Buch „Was kostet ein Lächeln? Von der Macht der Emotionen in unserer Gesellschaft“ recherchiert. Er zeigt dies unter anderem am Beispiel von Flugbegleiterinnen, die gecoacht werden, eine permanente gute Laune nicht nur zu simulieren, sondern auch tatsächlich zu empfinden. Etwa mit der Vorstellung, das Flugzeug sei das eigene Wohnzimmer und die Fluggäste seien Bekannte auf Besuch. Nach dem Flug seien die Stewardessen allerdings völlig fertig. Wer seine Gefühle derart manipuliert, laufe langfristig Gefahr, den Kontakt zu sich selbst zu verlieren. Die damit verbundene Konzentration auf sich selbst hat ihren Preis in der Entsolidarisierung der Gesellschaft. Schnabel warnt vor emotionaler Fernsteuerung im Beruf und durch die allgegenwärtige Werbeindustrie; mit Meditation, Aufmerksamkeit, Mitgefühl und Vernunft kann sie verhindert werden.

  • Bei Wärme besser denken

    von Christian Werner am 3. Juni 2019

    Wissen

    Männer wissen es alle. Dass Frauen nämlich schneller zu frieren glauben, dünne sogar ganz besonders.

    Deswegen verlangen Frauen nach höheren Raumtemperaturen, [...]

    Thumbnail
  • Kosmetika beeinflussen Pubertät

    von Christian Werner am 3. Juni 2019

    Wissen

    Die Kosmetika, die eine Mutter während der Schwangerschaft verwendet, können das Einsetzen der Pubertät ihrer Kinder beeinflussen.

    Das zeigt eine Studie der [...]

    Thumbnail

Top Angebote

  • Österreich
  • Deutschland
Alle Wellness Angebote
RELAX Guide Österreich und Deutschland

Der neue RELAX Guide 2019

Google Rating 4,8 5 Sterne

Mehr als 2.400 Häuser in Österreich und Deutschland wurden anonym getestet, die besten kritisch kommentiert und mit Lilien ausgezeichnet.

Jetzt bestellen Newsletter anmelden