Herrliche Aussichten

RELAX Magazin von Redaktion RELAX Magazin 5. Mai 2015

Thumbnail

Fünfeinhalb Sterne ohne Wenn und Aber, und das in berauschender Lage: hoch über dem Tal, im Top-Schigebiet von Serfaus-Fiss-Ladis. Auch Feinschmecker können frohlocken.

Das Jüngste Gericht und der nahe Himmel – das ist eine Glaubensfrage. Das Obere Gericht und der nahe Himmel – das hingegen ist eine Tatsache. Oberes Gericht, so nennt sich tatsächlich eine Landschaft im Tiroler Oberland auf über 1.000 m Seehöhe, es reicht von Landeck bis zum Reschenpass. Und dass es sich vor allem auf der Sonnenterrasse dieses Oberen Gerichts, im Dorf Serfaus, um ein besonders prachtvolles Fleckchen Erde handelt, darauf werden sich wohl alle weltlichen Richter einigen.

Serfaus liegt aber nicht nur dem Himmel so nah. Auch die hiesige Unterwelt macht von sich reden: Der kleine Ort bändigte nämlich schon in den 1980er Jahren den Gästeansturm und den daraus resultierenden Verkehr mit einer unterirdischen Luftkissenschwebebahn, die auch heute noch die höchstgelegene der Welt ist. Vom östlichen Dorfrand führt sie zur Talstation der Seilbahnen des Komperdell-Schigebiets. Serfaus ist freilich nicht nur wegen dieser revolutionären unterirdischen Bahn ein ungewöhnlicher Ort. Auch die Geschichte ist eine bewegte, wie Funde aus der Bronzezeit, frührömische Flurnamen sowie keltische Spuren beweisen. Ein Kraftplatz also, der den hier Ansässigen immer schon Mut gab, Großes zu wagen.



Menschen wie Alois Schalber. Ehemals Landwirt und Schilehrer, wagte er gemeinsam mit seiner Frau Rosi 1972 den Schritt in die Gastronomie – zunächst mit einem kleinen Café, später mit einem Hotel. Als einer der ersten Hoteliers von Tirol setzt Alois Schalber schon 1993 auf Wellness und avanciert damit zum erfolgreichsten Gastgeber in Serfaus. Heute gilt die Wellnessresidenz Schalber mit ihren vier Lilien und fünfeinhalb Sternen als das herausragendste Hotel der Region.

Am Ortsrand gelegen, erhebt sich das beeindruckende Haus gleichsam über die umliegenden Gipfel, der Blick reicht schier endlos in die Tiroler Bergwelt. Nicht nur auf der Restaurantterrasse, auch in der riesigen Sauna und in den ausnahmslos großzügig geschnittenen Zimmern genießt man diese sagenhafte Aussicht. Im Sommer wird Yoga an der frischen Luft angeboten – die zentrale Übung Sonnengruß trägt ihren Namen dann zu Recht.

Großzügigkeit ist ein besonderes Kennzeichen der Wellnessresidenz Schalber, nicht nur im 3.800 m2 großen Wellnessbereich, der unter anderem mit Meerwasserpool, Tiroler Schwitzstube, Panorama-Fitnessstudio und Panorama-Sportbecken, mit Rosenblütensauna und Salzsteingrotte im einnehmend feminin gestalteten Ladys-Spa aufwarten kann.



Das Restaurant besteht aus fünf Bereichen mit jeweils unterschiedlichem Ambiente, der Bogen spannt sich von heimeliger Ländlichkeit bis hin zu luxuriöser Modernität, die Halbpensionsküche punktet allerdings in jedem Raum ausgezeichnet. Küchenchef Gerhard Krießmann, der sich übrigens augenzwinkernd als detailverliebt outet, bezieht viele Zutaten vom eigenen Bio-Bauernhof, aus dem hauseigenen Kräutergarten oder aus der Schalber’schen Jagd.

Aber was wäre gutes Essen ohne guten Wein? In den elegant-rustikalen Ziegelgewölben des Kellers finden sich unglaubliche 1.200 verschiedene Weine, die mit großer Kennerschaft zusammengetragen wurden. Selbst Raritäten können hier glasweise verkostet werden. Die neue Zigarrenlounge indes zeigt, wie vielfältig das Thema Whisky mittlerweile ist – und wenn die Japaner kürzlich sogar die Schotten mit dem angeblich besten Whisky der Welt überholt haben sollen, ist es quasi Pflicht, sein Wissen auf den neuesten Stand zu bringen. Wo, wenn nicht hier! Und wenn man dann am nächsten Morgen die Vorhänge aufzieht, merkt man erneut: Man ist hier dem Himmel tatsächlich ganz nah – die Aussichten sind herrlich!

Mehr: Schalber Wellness-Residenz, Fon +43-(0)5476-6770, www.schalber.com und www.relax-guide.com
Fotos: Schalber Wellness-Residenz

RELAX Guide Österreich und Deutschland

Der neue RELAX Guide 2018

Mehr als 2.400 Häuser in Österreich und Deutschland wurden anonym getestet, die besten kritisch kommentiert und mit Lilien ausgezeichnet.

Jetzt bestellen Newsletter anmelden