Das ganze Jahr am See

RELAX Magazin von Redaktion RELAX Magazin 25. Februar 2014

Thumbnail

Gehobene Wellness direkt am See, das bietet ein familiengeführtes Haus in Kärnten. Dank einem „Spa-Schiff“ und dem geheizten Seepool wird dabei jede Jahreszeit zum Erlebnis.

Auf die Frage, ob Alleinstellungsmerkmal oder „Leben am See“ schöner klingt, antworten wohl nur Marketingleute mit Ersterem. Die Bedeutung ist jedenfalls dieselbe – dann, wenn man vom Kollers spricht, einem familiengeführten Vierstern-superior-Haus direkt am Millstätter See. Wobei „am See“ in diesem Fall deutlich zu kurz gegriffen ist: Das Kollers nützt den See vor der Haustür, der sogar Trinkwasserqualität hat, wie kaum ein anderes Hotel und hat sich in den letzten Jahren klugerweise auch auf das Wasser hinaus erweitert. Das Resultat: Die Grenzen zwischen Land und Wasser scheinen sich aufzulösen.


Foto: Kollers

Alleinstellungsmerkmale – lassen wir das Marketingwort doch nochmals kurz zu – hat dieses sympathische Wellnesshotel gleich mehrere. Freilich: Damit brüsten sich die meisten Hotels. Jedes noch so unscheinbare Haus, das mit dem Attribut Durchschnitt schon zu hoch gelobt wäre, wartet mit einer angeblich „einzigartigen Wohlfühllandschaft“ oder einem „außergewöhnlichen Ambiente“ auf. Das Ehepaar Koller hingegen pflegt einen anderen Stil. Es stellt lieber die schlichten Tatsachen in den Vordergrund, weil es weiß: Damit ist ihr Haus wirklich einzigartig, und zwar während des ganzen Jahres, sommers wie winters.

Da wäre einmal das Koller’sche Seebecken: 130 m2 groß, auch während der kalten Jahreszeit auf tropische 28 Grad beheizt und von edlen Bangkirai-Decks umrahmt. Den zweiten Rahmen – den äußeren, wenn man so will – bildet der weite Rundumblick auf die Nockberge, auf das Goldeck, auf die Kreuzeck- und die Reißeckgruppe. Gerade im Winter vermag uns das Schwimmen in diesem Seebecken richtig zu entrücken, so herrlich ist das Gefühl, im See zu sein und es dennoch warm zu haben. Pools im See sind übrigens eine äußerst seltene Spezies und nur dann anzutreffen, wenn Gastgeber mehr erfüllen wollen als nur die üblichen Erwartungen ihrer Gäste. So wie die Familie Koller, die das Haus von der einstigen Villa Marienheim über die Jahre zu einem der führenden Hotels in Kärnten weiterentwickelt hat, freilich ohne jemals unangenehm groß geworden zu sein. Der kritische RELAX Guide verlieh dem Kollers für diese gelungene Gratwanderung zwischen vielfältigem Angebot und sympathischer Beschaulichkeit übrigens vor kurzem die dritte Lilie. Kein Wunder, dass man an so einem Ort gern und gut gelaunt arbeitet – die außergewöhnliche Freundlichkeit der Mitarbeiter und die vielen Stammgäste sind den Testern des Wellnesshotelführers eine eigene Erwähnung wert.


Foto: Kollers

Das jüngste As im Ärmel von Verena und Hubert Koller: ein umgebautes Schiff, das 50 Jahre lang als MS Millstatt dem Linienverkehr auf dem Millstätter See diente und nun als gleichermaßen geschmackvolle wie originelle Relax-Zone direkt neben dem Seebecken vor Anker liegt, mit Raum zum Entspannen für den Gast. In einer Linzer Werft wurde das Schiff renoviert und mit einem neuen Innenleben versehen, die Farben Sand und Türkis herrschen vor. Im Sommer 2013 wurde das Schmuckstück als MS Kollers Swan wieder zu Wasser gelassen, allein die mühevolle Transportlogistik zeigt den Einsatz der Kollers für ihr Haus. Ab und zu kann es Gastgeber Hubert Koller übrigens nicht lassen, den Steuermann zu geben, dann fährt er seine Gäste auf der MS Kollers Swan über den See.

Ebenfalls seit 2013 neu ist die luxuriöse Bootshaus-Suite direkt am Millstätter See, mit offenem Kamin, Terrasse und, ein witziges wie stilechtes Detail, Bullaugen in Bad und Kinderschlafzimmer – Ausblick aufs Wasser inklusive. Diese Suite ist ebenso maritim möbliert wie das gesamte Haus. Gastgeberin Verena Koller hat hier viel Geschmack bewiesen, sie lässt angenehmen, hellen Farben den Vortritt, setzt alte Überseekoffer als Nachttisch ein und sorgt mit Details wie Ferngläsern, gestreiften Kissen und dekorativen Globen für ein gediegenes Seemannsambiente. Das Thema Wasser ist einfach allgegenwärtig. Den Millstätter See selbst hat man nicht nur von den Zimmern, sondern auch vom neuen Spa aus im Blick, das mit Panoramasauna, Kamin und Sonnendeck punktet.


Fotos: Kollers

Und weiter draußen auf dem See lässt es sich sogar speisen: Im Sommer bieten die Kollers ein „Dinner for Two“ auf einem Floß, pardon, auf einer Palmeninsel. Noch an Land wird man mit einem Gläschen Champagner für die Überfahrt gerüstet, auf der Palmeninsel wartet ein gedeckter Tisch, ein Butler bringt die sieben Gänge per Boot. Ob man die Aufmerksamkeit dann den Speisen widmet, seinem hoffentlich romantischen Gegenüber oder dem grandiosen Ausblick, das ist jedem selbst überlassen. Darauf haben dann selbst die so aufmerksamen Gastgeber Koller keinen Einfluss mehr.

Mehr: Fon +43-(0)4762-82000, www.kollers.at und www.relax-guide.com

  • Gefälschte Produktbewertungen

    von Christian Werner am 7. August 2018

    Wissen

    Bewertungen im Internet haben einen großen Einfluss auf Kaufentscheidungen. Das Problem: Ob auf Amazon, Google, Facebook, TripAdvisor oder in App-Stores, gefakte [...]

    Thumbnail
  • Thunfisch illegal gefärbt

    von Christian Werner am 7. August 2018

    Wissen

    Der Thunfisch, ein herrlicher Speisefisch, hat eigentlich ein rotes Fleisch. Aber nur, wenn er ganz frisch ist. Bei Transport und Lagerung wird er innen allmählich [...]

    Thumbnail

Top Angebote

  • Österreich
  • Deutschland
Alle Wellness Angebote
RELAX Guide Österreich und Deutschland

Der neue RELAX Guide 2018

Mehr als 2.400 Häuser in Österreich und Deutschland wurden anonym getestet, die besten kritisch kommentiert und mit Lilien ausgezeichnet.

Jetzt bestellen Newsletter anmelden