Auszeit, die Zweite

RELAX Magazin von Redaktion RELAX Magazin 25. Februar 2014

Thumbnail

Alles neu im Ausseerland! Nach glücklosen Jahren startet nun ein Spa-Hotel so richtig durch. Mit viel Selbstkritik, neuen Mitarbeitern und millionenschweren Umbauten will man Terrain gewinnen. Und schafft es aus dem Stand bereits in die Oberklasse-Liga der Drei-Lilien-Hotels.

Die Wasnerin in Bad Aussee: einst Treff von Künstlern und Adeligen, später legendäres Alpenhotel, das wegen seiner grandiosen Lage auch als Filmkulisse berühmt wurde. 2006 wurde das Haus zu einem modernen Spa-Hotel umgebaut und in der Folge von mehreren Hotelketten (Falkensteiner, Lindner) betrieben: lieblos und glücklos, auch die – oder gerade die – im Halbjahresrhythmus wechselnden Direktoren konnten am stetigen Sinkflug freilich nichts ändern.


Foto: Alexander Koller

„Schluss mit den Hotelketten“, dachten sich die Eigentümerfamilien dann vor zwei Jahren, machten zudem 2,5 Millionen Euro für weitere Modernisierungen locker und holten sich Petra und Davor Barta ins Haus. Ein Ehepaar, das zuvor in Top-Hotels (Der Steirerhof, Das Kranzbach) eindrucksvolle Beweise ihrer Kunst in Sachen Mitarbeiterführung und Gastgeberrolle geliefert hatte.

Danach wurde kräftig zugepackt, alle Schwachstellen analysiert, großzügige Umbauten im ganzen Haus durchgeführt – von der Lobby über die Zimmer bis hin zum Wellnessbereich wurde erneuert, verbessert und erweitert. Deswegen fühlt es sich heute im ganzen Haus so an, als wäre dabei kein Stein auf dem anderen geblieben. Das Ambiente gibt sich nun gefällig, gemütlich und bestens durchdacht, nur eines blieb ganz so, wie es schon immer war: die geniale Lage auf einem Sonnenplateau am Ortsrand, mit dem herrlichen Rundumblick, mit dem Dachsteingletscher auf der einen Seite und dem Loser auf der anderen, mit zahlreichen Naturschätzen in der nahen Umgebung – Altausseer See, Grundlsee und Toplitzsee inklusive.


Foto: Alexander Koller (links), Die Wasnerin G’sund & Natur-Hotel (rechte Spalte)

Nicht nur Ärzte und Therapeuten wissen es: Es ist vor allem die Natur, die uns beruhigt und entspannt. In der Wasnerin ist sie ringsum im Überfluss zu haben, das macht aus diesem Haus einen großartigen Rückzug für eine individuelle Auszeit, einen besonderen Ort der Erholung und des Schöpfens neuer Energien für den Alltag.

Zu fabelhaft belebenden Ausblicken und frischer Bergluft gesellen sich die zahlreichen Sportmöglichkeiten – auf Wunsch selbstverständlich mit Personal Trainer –, das umfangreiche tägliche Aktivprogramm (unter anderem mit dreimal Yoga, das hauseigene Yogazentrum bietet zu gewissen Terminen auch spezielle Workshops an), aber auch das 2.200 m2 große Spa, zu dessen Highlights großartige Indoor- und Outdoor-Duschen, stilvoll arrangierte Ruheräume sowie eine wunderschöne FKK-Zone mit feinem Außensaunabereich auf der Dachterrasse zählen.

Zimmer gibt es in der Wasnerin in vier verschiedenen Kategorien (viele sehr groß, alle mit Parkettböden), sie liegen sowohl im neuen Zubau als auch im denkmalgeschützten Altbau, wo es auch noch einige mit kleinen Grundrissen gibt, die allerdings auch deutlich günstiger sind, was dem Haus zu einem außerordentlich sauberen Preis-Leistungs-Verhältnis verhilft.


Foto: bvb1981

Der fast magischen Anziehungskraft des Ausseerlandes für Generationen von Literaten wird man in der „neuen“ Wasnerin nun auch gerecht: Es gibt regelmäßig Autorenlesungen, Literaturseminare und eine umfangreiche Gästebibliothek – mit Ohrensesseln und offenem Kamin, versteht sich.

Richtig angenehm ist es also in der Wasnerin geworden. Zu den Veränderungen, die man erst auf den zweiten Blick wahrnimmt, rechnet der RELAX Guide, der das Hotel für 2014 erstmals in den erlauchten Kreis der Drei-Lilien-Häuser (nur knapp 40 der insgesamt 1.057 österreichischen Spa-Hotels) aufgenommen hat, übrigens auch die außergewöhnliche Freundlichkeit der Mitarbeiter sowie die sehr gute Küche, die sich auf solides Handwerk, gesunde Zubereitung und auf Regionalität – natürlich auch bei den Zutaten – versteht. Vegane Varianten sind immer dabei. Fazit: ein feiner Rückzug – in Neuauflage!

Mehr: Fon +43-(0)3622-52108, www.diewasnerin.at, www.relax-guide.com

  • Gefälschte Produktbewertungen

    von Christian Werner am 7. August 2018

    Wissen

    Bewertungen im Internet haben einen großen Einfluss auf Kaufentscheidungen. Das Problem: Ob auf Amazon, Google, Facebook, TripAdvisor oder in App-Stores, gefakte [...]

    Thumbnail
  • Thunfisch illegal gefärbt

    von Christian Werner am 7. August 2018

    Wissen

    Der Thunfisch, ein herrlicher Speisefisch, hat eigentlich ein rotes Fleisch. Aber nur, wenn er ganz frisch ist. Bei Transport und Lagerung wird er innen allmählich [...]

    Thumbnail

Top Angebote

  • Österreich
  • Deutschland
Alle Wellness Angebote
RELAX Guide Österreich und Deutschland

Der neue RELAX Guide 2018

Mehr als 2.400 Häuser in Österreich und Deutschland wurden anonym getestet, die besten kritisch kommentiert und mit Lilien ausgezeichnet.

Jetzt bestellen Newsletter anmelden