Kleine Sparer enteignet

Wissenvon Christian Werner 6. Mai 2013

Thumbnail

Etwa 300.000 spanische Kleinanleger (vorwiegend Rentner) wurden Ende März per Gesetz teilenteignet, sie verlieren zwischen 30 und nahezu 100 Prozent ihres angelegten Geldes. Dabei geht es nicht um Sparbücher, sondern um ein kompliziertes Finanzprodukt namens "Preferentes", das ihnen als todsicherer "Sparbuchersatz" verkauft worden ist (und de facto eine Beteiligung am Grundkapital ihrer Bank ist). Diese Teilenteignung war die Bedingung für die Auszahlung der EU-Bankenhilfe (ESM) von 100 Milliarden Euro, die Betroffenen zahlen so rund 6 Milliarden für die Rettung von Pleitebanken wie Bankia und anderen dazu.

Nach den staatlich angeordneten Teilenteignungen in Zypern und Spanien könnte der Rückgriff auf Kundenguthaben zum Standardmodell in der EU werden. Der Präsident der deutschen Bundesbank äußerte sich dazu wenig vertrauenerweckend: Guthaben unter 100.000 Euro sollen „möglichst nicht angetastet“ werden.

  • Bei Wärme besser denken

    von Christian Werner am 3. Juni 2019

    Wissen

    Männer wissen es alle. Dass Frauen nämlich schneller zu frieren glauben, dünne sogar ganz besonders.

    Deswegen verlangen Frauen nach höheren Raumtemperaturen, [...]

    Thumbnail
  • Kosmetika beeinflussen Pubertät

    von Christian Werner am 3. Juni 2019

    Wissen

    Die Kosmetika, die eine Mutter während der Schwangerschaft verwendet, können das Einsetzen der Pubertät ihrer Kinder beeinflussen.

    Das zeigt eine Studie der [...]

    Thumbnail

Top Angebote

  • Österreich
  • Deutschland
Alle Wellness Angebote
RELAX Guide Österreich und Deutschland

Der neue RELAX Guide 2019

Google Rating 4,8 5 Sterne

Mehr als 2.400 Häuser in Österreich und Deutschland wurden anonym getestet, die besten kritisch kommentiert und mit Lilien ausgezeichnet.

Jetzt bestellen Newsletter anmelden