Unaussprechlich gut

Kochenvon Anna Neustein 2. April 2012

Thumbnail

Die griechische Küche hat es schwer, seit es Gourmets gibt: Als fettig, langweilig, banal wird sie von diesen beschrieben, selbst die kreativsten Köche seien angesichts der beschränkten Vielfalt der kulinarischen Tradition einfallslos. Während die Italiener mit beinahe den selben Zutaten kochen wie die Weltmeister, bringen die Griechen außer verkohlten und triefenden Auberginenscheiben, undefinierbaren Nudelaufläufen und knoblauchgetränktem Tsatsiki nichts zusammen – so lautet der Tenor. Was die italienische Küche natürlich zusätzlich in den Genießerweltrang erhebt, ist die leichte Merkbarkeit der originalen Gerichtnamen für all jene, die sich gern als Kosmopoliten geben. Insalata caprese hat man bald im Kopf, Sáltsa apo kokkinés piperiés, rotes Paprikamus, schon weniger!

Griechische Spitzenköche kann man international tatsächlich an einer Hand abzählen, was freilich der Beliebtheit der einfachen griechischen Lokale in Österreich, Deutschland und in der Urlaubsdestination Griechenland selbst keinen Abbruch tut. Fast ausnahmslos blau-weiß sind die Lokale gestaltet, und auch jene Bücher, die sich der griechischen Küche annehmen, sind in dieser Farbkombination gehalten.

Auch die Augen der Autorin des neuesten Wurfs, Elissavet Patrikiou, sind mehr als blau und fügen sich somit trefflich ins gesamte Layout von „Echt griechisch!“ aus der bodenständigen Länderküchenserie des Christian Verlags. Sie versammelt Rezepte von ihrer Mutter und ihrer Großmutter, dementsprechend schlicht muten diese an: Zucchiniküchlein – „Kolokithokeftédes“ (wir wollen uns ja bessern und lernen gleich mal auch diese Namen, wenigstens sind sie schon transkribiert …), Auberginentöpfchen – „Melintzánes saganáki“ oder Fisch im Weinblatt gegrillt – „Psári me abelófila sto gríll“. Uff. Nach solchen Sprachlektionen haben wir uns ein feines Essen mehr als verdient.

Rezepte im PDF Format:
Rezepte

Elissavet Patrikiou:
Echt griechisch!

Familienrezepte von Mama Anastasía
Christian Verlag, 224 Seiten
24,95 Euro

Elissavet Patrikiou: Echt griechisch!

Bei Amazon bestellen

  • Bei Wärme besser denken

    von Christian Werner am 3. Juni 2019

    Wissen

    Männer wissen es alle. Dass Frauen nämlich schneller zu frieren glauben, dünne sogar ganz besonders.

    Deswegen verlangen Frauen nach höheren Raumtemperaturen, [...]

    Thumbnail
  • Kosmetika beeinflussen Pubertät

    von Christian Werner am 3. Juni 2019

    Wissen

    Die Kosmetika, die eine Mutter während der Schwangerschaft verwendet, können das Einsetzen der Pubertät ihrer Kinder beeinflussen.

    Das zeigt eine Studie der [...]

    Thumbnail

Top Angebote

  • Österreich
  • Deutschland
Alle Wellness Angebote
RELAX Guide Österreich und Deutschland

Der neue RELAX Guide 2019

Google Rating 4,8 5 Sterne

Mehr als 2.400 Häuser in Österreich und Deutschland wurden anonym getestet, die besten kritisch kommentiert und mit Lilien ausgezeichnet.

Jetzt bestellen Newsletter anmelden