Burnout verhindern

RELAX Magazin von Redaktion RELAX Magazin 8. März 2012

Thumbnail

Mitten in Deutschland: In einem gräflichen Anwesen wurde ein effektives Programm zur Burnout-Prävention entwickelt. Es umfasst Diagnostik und Therapie nach neuesten Erkenntnissen. Und wird inmitten eines wunderbaren Ambientes geboten. Zielgruppe sind Manager, also „High Performer“, die mit viel Stress leben müssen.

Mann liegt bei einem Brunnen und sieht in die Ferne
Fotos: Gräflicher Park Hotel & Spa

Eigentlich braucht es nicht Fälle wie den Chef des größten Medienkonzerns von Europa, der vor kurzem, im Alter von 53 Jahren, seinen Job „wegen Erschöpfung“ aufgeben musste, auch im persönlichen Umfeld kann man es bemerken: Die Zahl der Burnout-Fälle steigt dramatisch an. Informationsflut, die fatalen Auswirkungen von Globalisierung und entfesselten Finanzmärkten auf unsere Arbeitsplätze und die immer turbulentere Beschleunigung aller Lebensbereiche bleiben nicht ohne Folgen. Nach aktuellen Schätzungen sind bereits mehr als elf Prozent der Bevölkerung vom Burnout-Syndrom betroffen – zumeist ohne dass es ihnen bewusst ist.

Es sind Zahlen, die alarmieren: Jeder dritte Deutsche steht am Rande eines Burnouts. 6,3 Milliarden Euro entstehen allein der deutschen Volkswirtschaft an Kosten durch arbeitsbedingte psychische Belastungen. Jeder neunte Krankenstandstag wird durch eine psychische Erkrankung verursacht. Und rund zweieinhalb Jahresgehälter kostet es ein Unternehmen, wenn ein Topmanager an Burnout leidet.

Kein Ende dieses Trends ist in Sicht, im Gegenteil: Internationale Studien zeigen, dass die Zahl der Burnout-Opfer auch weiterhin zunehmen wird.

Umso wichtiger wird die Prävention, also das Verhindern des Syndroms. Erste Warnzeichen – Verspannungen, Stimmungsschwankungen, Schlafstörungen, Konzentrationsschwierigkeiten und Lustlosigkeit – werden nur allzu oft verdrängt. Außerdem: Gerade in den frühen Stadien der Krankheit erscheinen die Symptome als völlig harmlos. Man erlebt sich nämlich als kraftvoll und energiegeladen. Und ist bereit, seine eigenen körperlichen und seelischen Bedürfnisse zugunsten der Arbeit hintanzustellen. Ein Teufelskreis beginnt!

Gräflicher Park Hotel und Spa

Spätestens hier muss man ansetzen, will man nicht den totalen Zusammenbruch riskieren. Aus diesem Grund bietet das renommierte Medical-Wellness-Zentrum Gräflicher Park Hotel & Spa im westfälischen Bad Driburg neuerdings Präventionsprogramme an, die genau auf Menschen, die bereits die geschilderten Symptome erleben, zugeschnitten sind.

Entwickelt wurden sie übrigens von Olaf P. Beck, einem ehemaligen Hotelmanager, der in jungen Jahren selbst in die Burnout-Falle geraten ist und heute Referent des Hauses ist.

Geleitet werden die Präventionsprogramme vom Internisten und Naturheilkundler Dr. Henk C. Hietkamp sowie vom Psychotherapeuten und Neurologen Dr. Michael Klein. Ziel der Mediziner ist es, die körperlichen und seelischen Kräfte nachhaltig aufzubauen. Zum Einsatz kommt eine Kombination der vier gegenwärtig effektivsten Therapieansätze. Elemente dieses in Deutschland völlig neuartigen Konzepts sind aktive und passive Entspannung, die Förderung von kreativen Energien, Wahrnehmungsschulung, therapeutische Einzel- und Gruppensitzungen sowie umfassende internistische Betreuung, zu der etwa auch EKG-Diagnostik, schlafmedizinische Untersuchungen und klassische Check-ups zählen. Laborgestützte Diagnostik liefert zudem wertvolle Hinweise auf den Status von Hormonen und Gehirnbotenstoffen, neben einer Analyse des Säure-Basen-Haushalts wird auch die Möglichkeit einer Unterversorgung mit Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen genauestens unter die Lupe genommen.

Zusammen mit den sanften naturheilkundlichen Therapien bilden die Untersuchungen im Gräflichen Park die bestmöglichen Programme, die als fünf- und vierzehntägige Pakete buchbar sind. „Zu uns kommen Manager, also High Performer, die mit viel Stress leben müssen“, sagt Dr. Hietkamp. „Es sind Menschen in hohen Positionen, die wollen zwar die medizinischen Leistungen einer psychosomatischen Klinik, aber sie wollen nicht in eine Klinik gehen. Sie bevorzugen ein schönes Hotelumfeld, möglichst weit weg von allem.“

Die Kombination aus umfassender Diagnostik, seriöser Medizin und einem feinen Hotel mache, so Hietkamp weiter, eben den Unterschied.

Im Kern ist das fünftägige Programm – es kostet als Komplettpaket ab 1.928 Euro – ein intensiver Check-up. Dabei finden die Ärzte heraus, wo die Ursache für Aussagen wie „ich schlafe schlecht“, „ich habe stark zugenommen“, „ich brauche abends immer mehr Alkohol“, „ich komme einfach nicht mehr klar“, „ich möchte wissen, was mit mir los ist“ liegen.

Den Anfang machen Speichel- und Urinproben vorab per Post, und wenn man dann anreist, liegen die Laborergebnisse bereits vor.

Doch der Gräfliche Park bietet noch viel mehr als medizinisch-therapeutische Kompetenz: ein einzigartiges Umfeld nämlich, in dem es sich trefflich regenerieren lässt, liegt doch das Hotel inmitten eines 60 Hektar großen englischen Landschaftsparks von außergewöhnlicher Schönheit. Als Gast ist man umgeben von exotischen Bäumen, herrlichen Blumenbeeten, Teichen und Themengärten, die von renommierten internationalen Gartenkünstlern gestaltet wurden.

Zu den weiteren Highlights des edlen Hauses zählen ein wunderbar stilvoll gestaltetes Spa mit einem 25 m langen, ganzjährig beheizten Außenpool, die jahrzehntelange Erfahrung in den Bereichen Kurmedizin und Naturheilkunde, kalzium- und magnesiumhältige Heilquellen sowie ein eigener 18-Loch-Platz in Gehdistanz. Und nicht zuletzt eine Küche, die sich sowohl dem Gaumen als auch der Gesundheit des Gastes verpflichtet fühlt. Sie verwendet überwiegend saisonale Zutaten von Bauern der Umgebung sowie Wildfleisch aus der eigenen Jagd. Ausschließlich frische und naturbelassene Produkte tragen so auch dazu bei, sich wieder auf das Wesentliche und Ursprüngliche zu besinnen.

Das 14-tägige Burnout-Präventionsprogramm ist, abhängig vom Zimmertyp, ab 8.090 Euro erhältlich (inkl. VP, Diagnostik und Therapien) – und wird wohl von vielen rückblickend als die beste Investition ihres Lebens bezeichnet werden.

Wer sich vom Präventionskonzept des Gräflichen Parks angesprochen fühlt, der kann seine zukünftigen Ärzte und Therapeuten kennenlernen: vorab, im Rahmen eines Schnupperwochenendes zu einem – äußerst kulanten – Preis.

Mehr Info: Fon +49-(0)5253-9523-0 und www.graeflicher-park.de sowie relax-guide.com

RELAX Guide Österreich und Deutschland

Der neue RELAX Guide 2018

Mehr als 2.400 Häuser in Österreich und Deutschland wurden anonym getestet, die besten kritisch kommentiert und mit Lilien ausgezeichnet.

Jetzt bestellen Newsletter anmelden