Zinsen: Wachstum wie Krebs

Wissenvon Christian Werner 2. Jänner 2012

Thumbnail

Hätte jemand vor 2000 Jahren einen Euro-Cent auf ein Sparbuch mit fünf Prozent Verzinsung gelegt, dann hätte er nach 100 Jahren erst 1,32 Euro drauf. Nach 500 Jahren wären daraus immerhin 400 Millionen Euro geworden, nach 1000 Jahren schon 14.000.000.000 Milliarden Euro. Und nach 2000 Jahren nicht weniger als 195 Millionen Weltkugeln (Durchmesser 12.700 km) aus purem Gold. Bei Zinsen von einem Prozent allerdings „nur“ 400 Millionen Euro!

Hätte man aber jedes Jahr den Zinseszins behoben, sähe die Rechnung allerdings anders aus: Dann wäre gerade mal ein einziger Euro auf dem Sparbuch!

Die Substanz des Zinseszinses ist das exponentielle Wachstum, das kann man sich nur schwer vorstellen. Wahrscheinlich deshalb, weil in der Natur nur krankhafte Vorgänge wie Krebs exponentiell wachsen. Der US-Industrielle Henry Ford (1863-1947) hatte es auf den Punkt gebracht: „Es ist gut, dass die Bürger unser Banken- und Geldsystem nicht verstehen, denn wenn sie es täten, so hätten wir eine Revolution vor morgen früh.“

Bleibt nur die Frage offen, ob Politiker das verstehen. Der ehemalige Präsident der deutschen Bundesbank zweifelte schon vor 15 Jahren daran: „Ich habe den Eindruck, dass sich die meisten Politiker immer noch nicht darüber im Klaren sind, wie sehr sie bereits heute unter der Kontrolle der Finanzmärkte stehen und sogar von diesen beherrscht werden.“

Adolf Hitler jedenfalls, der Massenmörder, hatte es verstanden. Vielleicht war dies auch ein Grund für seine Erfolge, dass er mit dem politischen Ziel der „Brechung der Zinsknechtschaft“ große Bevölkerungsgruppen für sich gewinnen konnte. Denn eine Bankiersfamilie wie die Rothschilds hatte in der Zwischenkriegszeit ein Jahreseinkommen aus Zinsen, das etwa viermal so groß war wie das gesamte Einkommen der deutschen Volkswirtschaft …

  • Heilendes Wasser aus heiligem Boden

    von Christian Werner am 16. Oktober 2019

    Trend-News

    Nicht viele Hotels besitzen das Privileg, ihre Gäste mit Thermalwasser aus eigener Quelle verwöhnen zu können. Auf einer kleinen, sonnigen Anhöhe über dem [...]

    Thumbnail
  • Gesundheit durch Achtsamkeit

    von Christian Werner am 16. Oktober 2019

    Trend-News

    Seit über 80 Jahren sprudelt heißes, heilendes Schwefelwasser aus den 1.000 Meter tiefen Bad Füssinger Thermalquellen. Im einzigen biologisch zertifiziertem [...]

    Thumbnail

Top Angebote

  • Österreich
  • Deutschland
Alle Wellness Angebote
RELAX Guide Österreich und Deutschland

Der neue RELAX Guide 2020

Google Rating 5 5 Sterne

Mehr als 2.400 Häuser in Österreich, Deutschland und Südtirol wurden anonym getestet, die besten kritisch kommentiert und mit Lilien ausgezeichnet.

Jetzt bestellen Newsletter anmelden