Qualitäts- management im Wellnesshotel

« Zurück zur Übersicht

Österreich + Deutschland, 18. Mai 2005 | Tourismus / Wirtschaft

Qualitäts- management im Wellnesshotel

Qualitäts- management im Wellnesshotel

Gesundheitstourismus ist eine Boom-Branche. Doch stetig steigende Kundenansprüche sowie eine harte internationale Konkurrenz zeigen: Qualität ist die wichtigste Voraussetzung für nachhaltigen Unternehmenserfolg. Modernes Qualitätsmanagement wird damit unumgänglich. Eines neues Fachbuch mit dem Titel „Der Wellness-Faktor“ erklärt, was darunter zu verstehen ist und wie die Umsetzung in der Hotellerie, in Kurhäusern und Kliniken gelingt.

„Dieses Buch kommt zur richtigen Zeitpunkt“, sagt Co-Autor Christian Werner. Denn das Know-how von Hoteliers, so Werner weiter, umfasse normalerweise F & B, Verkauf, Logis sowie Controlling. Für den jungen Bereich Gesundheitstourismus standen bislang aber weder adäquate Schulen noch das entsprechende Wissen zur Verfügung. „Abläufe und therapeutische Hintergründe sind weitgehend unbekannt, als Hotelier war man bislang den unmissverständlichen Heilslehren von Architekten und Wellnessausstattern ausgeliefert: Meist sündteurer, aber nicht selten auch wenig sinnvoller Hardware, mit welcher der Hotelier – und letztlich auch der Gast – buchstäblich alleine gelassen wurde.“ Doch Qualität, kritisiert der vom Wirtschaftsmagazin Trend als „der Marcel Reich-Ranicki der Wellnesssbranche“ bezeichnete Experte Christian Werner, lasse sich nicht durch Hardware, sondern „vorrangig nur über das Niveau von Dienstleistungen und Abläufen ausdrücken“.

Das Buch behandelt alle wichtigen Publikationen und Studien der letzten Jahre – darunter beispielsweise auch jene von Horx, Lanz-Kaufmann und Opaschowski – und beleuchtet Hintergründe und Mechanismen des touristischen Marktgeschehens ebenso wie aktuelle Entwicklungen der Wellness- und Gesundheitsbranche. Besondere Berücksichtigung erhielt das Gütezeichen von Best Health Austria: Neben Idee und Entstehungsgeschichte werden auch Zertifizierungsrichtlinien, Ausbildungsmodule und Bewertungskriterien erläutert. Beiträge Gast- und Patientenverhalten, über Evidence Based Medicine (EBM) und den Umgang mit alternativen Heilverfahren runden den Inhalt ab.

Geschrieben in leicht verständlicher Sprache soll der „Wellness-Faktor“ vor allem touristische Fachkreise ansprechen, aber auch für Fachschüler und Studenten einen spezifischen Überblick sowohl über den Gesundheitstourismus im Allgemeinen als auch über den Qualitätsbegriff in diesem speziellen Marktsegment gewähren. Für Mitarbeiter und Führungskräfte in Wellnesshotels, Kurhäusern und Kliniken liefert es einen unverzichtbaren Wissensvorsprung.

Reno Barth / Christian Werner: Der Wellness-Faktor. Modernes Qualitätsmanagement im Gesundheitstourismus. Mit dem Gütezeichen von Best Health Austria und Einführung in die Bewertungskriterien. RELAX Guide & Magazin Verlag, Wien, ISBN 3-902115-12-2.

Für JournalistInnen-Rückfragen:
Eva Maria Moser, +43-(0)1-403 2565-20, moser@relax-guide.com

Coverfotos zum Download: www.relax-guide.com/presse

« Zurück zur Übersicht
RELAX Guide Österreich und Deutschland

Der neue RELAX Guide 2019

Mehr als 2.400 Häuser in Österreich und Deutschland wurden anonym getestet, die besten kritisch kommentiert und mit Lilien ausgezeichnet.

Jetzt bestellen Newsletter anmelden