Alle Wellnesshotels kritisch getestet

« Zurück zur Übersicht

Österreich, 12. Oktober 2007 | Tourismus/Gesundheit/Lifestyle

Alle Wellnesshotels kritisch getestet

Alle Wellnesshotels kritisch getestet

Bereits zum neunten Mal blickt der RELAX Guide hinter die Slogans und Versprechungen der Hotels und berichtet potenziellen Gästen, wie es in den Wohlfühloasen tatsächlich aussieht. Der einzige kritische Wellnesshotelführer hat auch diesmal wieder alle Hotels für Wellness und Gesundheit – insgesamt 822 in Österreich – unter die Lupe genommen und die besten mit Lilien ausgezeichnet. Die Ausgabe 2008 enthält 32 neue Hotels sowie ein aufwändig recherchiertes Extra: alle Spa-Hotels auf Mauritius – es sind 48.

Der „Marcel Reich-Ranicki der Wellnessbranche“ (Wirtschaftsmagazin Trend) und Herausgeber der Buchreihe RELAX Guide, Christian Werner: „Wellnessurlaub liegt auch weiterhin voll im Trend, doch er ist nicht billig. Die Zahl der Anbieter ist kaum überschaubar und steigt ständig weiter. Unsere RELAX Guides bieten einen bislang konkurrenzlosen Gesamtüberblick für den Leser, eine klare Orientierungsmöglichkeit zur Auswahl der für ihn am besten geeigneten Hotels.“

Kommentare: kompetent, kurz und schonungslos

Christian Werner porträtiert die gesamte Branche. Kritisch, schonungslos und mit Sprachwitz bringt er die Ergebnisse der anonymen Tests in wenigen Worten auf den Punkt. Formulierungen wie „gehobene Shining-Atmosphäre“, „Arche Noah des schlechten Geschmacks“, oder „für Tapfere“ sind keine Seltenheit, die Kommentare können sich durchaus auch auf „Eng, verstaubt, deftige Gerüche“, „Abgewohnt, Verkehrslärm, gute Küche“ oder gar „Sozusagen Produkt abgelaufen, Ware in Ordnung“ beschränken. Und zwar dann, wenn die Tester solche Verhältnisse vorgefunden haben. Werner: „Wir beobachten, notieren uns alles, und beschönigen nichts.“

Weitere Textbeispiele: „Die Zimmer leiden unter DOD (Dark Oak Disease, auch: Dunkle-Eiche-Syndrom, aggressives Möbelvirus aus den 80er-Jahren)“, „Bietet Jungbrunnenkuren, bräuchte selbst eine“ sowie: „Ein Hauch von ermattetem Grandseigneur: gepflegte Zufahrt, museumsreifer Bieder-Grandhotel-Look, gediegene Zimmer. Das Spa ist nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit, das Service enttäuscht, die honorigen Stammgäste werden hofiert, die Küche ist gut. Sechs Garagenplätze, 183 Betten“.

32 neue Hotels – nur 43 % bieten Qualität

Zusätzlich zu den Kommentaren werden alle Hotels zusammenfassend nach standardisierten Kriterien (darunter Lage, Ambiente, Küche, Dienstleistungsqualität) mit 9 bis 20 Punkten bewertet. Werner: „Die Bewertungen werden dynamisch durchgeführt, das heißt, dass die vergebenen Punkte und Lilien alljährlich am Branchenniveau ausgerichtet werden. Wegen der starken Veränderungen der Branche würde ein übliches statisches Bewertungssystem dazu führen, dass innerhalb von wenigen Jahren eine Mehrheit der Hotels mit hohen Lilienanzahlen ausgezeichnet würde. Unser Ziel ist es aber, den Lesern jene Hotels zu zeigen, deren Niveau den allgemeinen Durchschnitt übertrifft. Hotels zu nennen, die zu den besten gehören. Hotels mit Lilien. Daher werden jedes Jahr die Leistungen der Top-Betriebe mit vier Lilien als Latte, an der die gesamte Branche gemessen wird, herangezogen.“

Ab 13 Punkten verleiht der RELAX Guide-Lilien als Qualitätsgütesiegel. Maximal vier Lilien werden vergeben, aber nur 43 Prozent aller österreichischen Hotels konnten diesmal mindestens eine Lilie erreichen.

Newcomer, Aufsteiger und Absteiger

Zu den Newcomern mit Lilien-Auszeichnung zählen in der Ausgabe 2008 das Mohr Life Resort in Lermoos (3 Lilien), das Capella Schloss Velden (3 Lilien), das Larimar, Stegersbach (2 Lilien) sowie der Alpenhof in Tux (2 Lilien).

Unter den diesjährigen Aufsteigern finden sich der Krallerhof in Leogang (4 Lilien), das Balance Resort in Stegersbach (4 Lilien), das Hotel Guglwald im Mühlviertel (3 Lilien), weiters das Falkensteiner Wasnerin in Bad Aussee (3 Lilien), das Schalber in Serfaus (3 Lilien), das Gut Weissenhof in Radstadt (2 Lilien) sowie das Hotel Kothmühle in Neuhofen an der Ybbs (1 Lilie).

Als Absteiger qualifizierten sich unter anderem das Schloss Fuschl (2 Lilien), das All in Red im burgenländischen Lutzmannsburg (1 Lilie) sowie das Grand Hotel Sauerhof in Baden (1 Lilie).

Aufgedeckt: Hygienedefizite im Pool

Mit insgesamt 1.796 Einzelmessungen wurden von den Testern 449 Pool-Wasseruntersuchungen durchgeführt, und zwar in Österreich, Deutschland und auf Maurititus. Österreichische Hotels schnitten dabei am schlechtesten ab: nur jeder fünfte Hotel-Pool (überprüft wurden 231 Pools) entsprach dabei den gesetzlichen Hygienevorschriften. Christian Werner: „Diese Untersuchungen waren ein erster Anfang. Wir werden weiter am Thema dranbleiben, das ist für uns eine touristische Qualitätssicherungsmaßnahme. Und wir wollen damit dazu beitragen, dass unsere Leser unbesorgt und ohne Hautausschläge oder Infektionen baden können.“

Ein Ranking der 10 Besten beim Wassertest wird in der aktuellen Ausgabe angeführt. Zusätzlich enthält die neue Ausgabe des RELAX Guides weitere Top-Rankings: „Kindereignung Top 10“, Gourmet Top 15“ sowie „Ayurveda Top 10“.

Neues Extra: Mauritius

Das diesjährige Extra im Taschenbuch RELAX Guide ist der Fernreisedestination Mauritius gewidmet. Die kleine Trauminsel im Indischen Ozean – dem wärmsten aller Weltmeere – liegt östlich von Madagaskar und fasziniert durch Sauberkeit, kulturelle Vielfalt und malerische Schönheit. Durch den geringen Zeitunterschied (2 bis 3 Stunden) kann man jegliche Jetlag-Probleme getrost vergessen. Alle 48 Spa-Hotels auf Mauritius wurden getestet, vier Lilien (jeweils 19 Punkte) erhielten das Oberoi sowie die Beachcomber-Hotels Royal Palm und Dinarobin. Das neue Ayurveda-Resort Shanti Ananda wurde sogar mit vier Lilien und 20 Punkten, also der Höchstwertung, ausgezeichnet. Die Tester schwärmen: „Traumhaft gelegen … herrliche Suiten direkt am feinen Sandstrand … ebenso hervorra-gende wie gesunde Küche … entzückende Mitarbeiter, die Achtsamkeit, natürliche Freundlichkeit und Persönlichkeit zu zeigen gewohnt sind. Und die lächeln, weil sie lächeln, und nicht deshalb, weil es ihnen antrainiert wurde … Herrliche Sonnenuntergänge, wundervolle Geborgenheit. Lebendige Stille.“

www.relax-guide.com

Die Bewertungen aller Hotels sind – allerdings ohne kritische Kommentare – auf www.relax-guide.com angeführt. Über dieses Webportal können auch Buchungen oder Prospektanfragen durchgeführt werden, diese sind sowohl für den Gast als auch für die Hotellerie gebühren- und provisionsfrei.

• RELAX Guide 2008 Österreich. ISBN 978-3-902115-22-5, um 17,90 Euro im Buchhandel.
• RELAX Guide 2008 Deutschland. ISBN 978-3-902115-23-2, um 17,90 Euro im Buchhandel.

Kontakt für JournalistInnen-Rückfragen:
Eva Maria Moser, RELAX Guide Verlag, Fon: +43-(0)1-4032565-20, moser@relax-guide.com

Rezensionsexemplare (Guides Österreich 2008, Deutschland 2008)

Unter Angabe von Medium, Ressort, Adresse und Telefon anfordern: redaktion@relax-guide.com

Cover-Fotos, Herausgeber-Fotos, RELAX-Guide-Lilien: auf www.relax-guide.com/presse zum Download.

« Zurück zur Übersicht
RELAX Guide Österreich und Deutschland

Der neue RELAX Guide 2018

Mehr als 2.400 Häuser in Österreich und Deutschland wurden anonym getestet, die besten kritisch kommentiert und mit Lilien ausgezeichnet.

Jetzt bestellen Newsletter anmelden