Bayerisches Gesundheitsamt bestätigt Hygienemängel in Hotelpools

« Zurück zur Übersicht

Österreich, 21. November 2007 | Tourismus/Wirtschaft/Chronik

Bayerisches Gesundheitsamt bestätigt Hygienemängel in Hotelpools

Bayerisches Gesundheitsamt bestätigt Hygienemängel in Hotelpools

In einem Schreiben bestätigte der Gesundheitswissenschafter des Gesundheitsamtes in Traunstein, Albert Leissner, die vom RELAX Guide aufgedeckten Hygienemängel in Hotelpools. Leissner berichtete zudem, dass er in seiner Funktion als „staatlicher Hygienewächter“ versucht habe, für bayerische Landkreise und das Land Salzburg ein grenzüberschreitendes Informations- und Qualitätssicherungsprojekt für Hotelbadeanlagen zu starten. Trotz der Aussicht auf öffentliche Förderungen scheiterte dies jedoch am Widerstand der österreichischen Hotellerievertreter: Die Tourismussparte der Salzburger Wirtschaftskammer lehnte laut Leissner sogar schon ein Erstgespräch ab, nun gehe man „alleine einen bayerischen Weg“.

Dazu der Herausgeber des RELAX Guide, Christian Werner: „Das überrascht mich nicht. Die Interessensvertretungen zeigen kein Interesse am Thema.“ Denn das, so Werner weiter, was etwa der Österreichische Hoteliersverband seit dem Bekanntwerden der Hygienemängel unternommen hätte, ginge über skurrile Vertuschungsversuche mit peinlicher Optik nicht hinaus.

„Dieser Verein möchte Kritiker zum Schweigen bringen, in der naiven Hoffnung, dass damit auch die Probleme verschwinden.“ Das dazugehörige Motto liege auf der Hand, stamme allerdings aus dem Mittelalter: „Hängt den Boten der schlechten Nachricht.“

Eine konstruktive Auseinandersetzung mit dem Thema stehe, so Werner, auch sechs Wochen nach Veröffentlichung der Untersuchungsergebnisse, weiterhin aus. Werner: „Vereinspräsident Schellhorn hatte es sogar abgelehnt, sich auf einer Podiumsdiskussion mit mir der Öffentlichkeit zu stellen.“ Eine diesbezügliche Einladung war vom Club Tourismus der Wirtschaftsuniversität Wien ausgesprochen worden.

Weitere Presseaussendungen zum Thema Poolwassertests auf www.relax-guide.com/presse

Kontakt für JournalistInnen-Rückfragen:
Eva Maria Moser, RELAX Guide Verlag, Fon: +43-(0)1-4032565-20, moser@relax-guide.com

« Zurück zur Übersicht
RELAX Guide Österreich und Deutschland

Der neue RELAX Guide 2018

Mehr als 2.400 Häuser in Österreich und Deutschland wurden anonym getestet, die besten kritisch kommentiert und mit Lilien ausgezeichnet.

Jetzt bestellen Newsletter anmelden