Erweiterte Suche

Wellnesshotels: So gut wie noch nie

« Zurück zur Übersicht

Österreich, 11. Oktober 2019 | Wellness/Tourismus/Neuerscheinung

Wellnesshotels: So gut wie noch nie

Servicequalität lässt aber immer öfter zu wünschen übrig

Qualitativ hochwertige Wellnesshotels sind besser als jemals zuvor, allerding macht der Branche der eklatante Facharbeitermangel zu schaffen. „Bei der Ausbildung der Mitarbeiter gibt es in vielen Hotels auch noch Luft nach oben“, bilanziert Christian Werner, Herausgeber des kritischen Wellnesshotelführers RELAX Guide, für dessen soeben erschienene Buchausgabe 2020 erneut alle Wellnesshotels in Österreich getestet wurden.

„Dank umfangreicher Investitionen ist die Infrastruktur vor allem in besseren Häusern geradezu perfekt“, lobt „Wellnesspapst“ Werner. Doch die Hotellerie habe mit einem eklatanten Fachkräftemangel zu kämpfen, was sich immer häufiger in Mängeln bei der Servicequalität zeige. Werner: „Gerade im Fünfsternsegment machen ungenügende Deutschkenntnisse und fehlende Ausbildung keinen schlanken Fuß. Hier müssen nicht wenige Hotels nachbessern.“

Für den aktuellen RELAX Guide haben die Tester des unabhängigen Führers bereits zum 21. Mal die gesamte Branche kritisch unter die Lupe genommen. Werner: „Wir haben alle 1.101 Spa-Hotels
in Österreich anonym getestet, knapp 22 Prozent konnten mit mindestens einer Lilie ausgezeichnet werden.“ Der große Rest schnitt im Test nur mit neun bis 12 Punkten ab und konnte das begehrte Lilien-Gütesiegel nicht erlangen. „Das müssen aber nicht zwingend gleich schlechte Hotels sein, allein die Eignung für alltagsabgewandtes Relaxen betrachten wir in diesen Fällen als weniger empfehlenswert“, sagt Werner.

10 Hotels haben geschlossen, 15 sind neu hinzugekommen. 50 Hotels wurden besser bewertet, 44 schnitten hingegen schlechter ab als im Vorjahr. Zu den erwähnenswerten Aufsteigern zählen unter anderem das Fasching Dorfhotel, das Hotel Schlosspark Mauerbach, das Höflehner Naturhotel und das Hotel Pierer Almwellness.

Auch beim RELAX Guide gibt es Neuerungen: Die aktuelle Ausgabe bietet erstmals das Service „Wellness auf einen Blick“. Werner: „Dazu haben wir Top-Rankings in insgesamt sechs Kategorien erstellt. Das Spektrum reicht von ‚Yoga’ über ‚Klein und fein’ bis hin zu ‚Mit Kindern’ und ‚Gourmet’“. Im RELAX Guide inkludiert sind ein eBook und eine App, mit der man Hotelanfragen mit vielen hilfreichen Filtern durchführen kann. „Mit einem einzigen Klick erhält man damit von allen gewünschten Hotels Angebote. Das spart zeitraubende Telefonate und E-Mails“, verrät Werner.

Neu ist auch die Präzisierung des Begriffs „hundefreundlich“. Er wird nun nur mehr für Hotels verwendet, die für Vierbeiner gewisse Extras bieten, eine Hundedusche etwa oder den Zugang zu Restaurant und Bar. Alternativ dazu gibt es den Vermerk „Hunde erlaubt“.

Stark ausgebaut wurde der Südtirol-Teil des RELAX Guides. „Dazu haben wir alle Südtiroler Hotels untersucht und jene, die mit Lilien bewertet werden konnten, ausgewählt. Es sind genau 100 geworden“, sagte Werner. Auf „Artenreichtum“ habe man dabei besonders geachtet: Es gibt Resorts von Riesenausmaßen ebenso wie winzige. Große Mainstream-Hotels ebenso wie kleine und allerkleinste Hideaways. „Ruhesuchende, Individualisten und Familien werden genauso bedient wie Menschen, die unverfälschte Naturnähe oder mit Tradition beseelte Bodenständigkeit bevorzugen.

Link-Text für Online-Redaktionen hier: Wellnesshotels

RELAX Guide 2020 Österreich + Südtirol. Inkl. eBook und App. € 26,90 im Buchhandel.

Buchcover und weitere Pressemitteilungen: www.relax-guide.com/presse
Pressekontakt: Eva Moser-Werner, +43-1-403 2565-20, moser@relax-guide.com
Rezensionsexemplare (bitte Medium, Ressort und Telefon angeben): werner@relax-guide.com

« Zurück zur Übersicht
RELAX Guide Österreich und Deutschland

Der neue RELAX Guide 2020

Google Rating 5 5 Sterne

Mehr als 2.400 Häuser in Österreich, Deutschland und Südtirol wurden anonym getestet, die besten kritisch kommentiert und mit Lilien ausgezeichnet.

Jetzt bestellen Newsletter anmelden