Die fetten Jahre sind vorbei – Wellnesshotels erstmals unter Druck

« Zurück zur Übersicht

Österreich, 08. Oktober 2015 | Tourismus/Verbraucher/Neuerscheinung

Die fetten Jahre sind vorbei – Wellnesshotels erstmals unter Druck

Experte warnt: Keine Investitionen in Qualität – Branche stagniert

Die fetten Jahre für die Wellnesshotellerie sind vorbei. Die schwächelnde Wirtschaftslage und der hohe Konkurrenzdruck führen erstmals zu stagnierenden Preisen, wie die Tester des RELAX Guide herausfanden. „Und das in Zeiten einer Kosteninflation! Man kann sich unschwer vorstellen, wie sich das unweigerlich auf die Küche und auf die Dienstleistungsqualität auswirken muss“, sagt der Herausgeber des kritischen Wellnesshotelführers, Christian Werner.

Die durchschnittliche Preiserhöhung gegenüber dem Vorjahr betrug 1,04 Prozent. „Das ist die geringste Steigerungsrate, die wir jemals beobachtet haben“, weiß Werner. In den vergangenen 20 Jahren lag die durchschnittliche Preissteigerung bei 4,3 Prozent, noch im Vorjahr betrug sie sogar 6,6 Prozent.

Die Mehrzahl der Wellnesshotels hat es 2015 folgerichtig auch nicht geschafft, ihre Leistung zu verbessern. Von 1.084 getesteten Hotels konnten bei der neuen Ausgabe – es ist die 17. – nur 23 Prozent zumindest eine Lilie ergattern. „Derzeit wird kaum in Qualität investiert“, betont Werner.

Der Hauptkritikpunkt an der Branche war dementsprechend einmal mehr die mitunter absurde Diskrepanz zwischen Werbeversprechen und der Realität mancher Häuser. „Wir mussten uns über fabrikmäßig vorgefertigte Speisen, unwürdig beengte Saunazonen und eine Bundesstraße vor der Hoteltüre ärgern. Oder über Pools, die bestenfalls einigen Zierfischen Platz bieten“, wie Werner zusammenfasst.

Es ist nicht der subjektive Eindruck, der beim RELAX Guide entscheidet, vielmehr gibt es ein objektives und transparentes Testverfahren. „Wir gehen nach standardisierten Kriterien vor, und wir sind kritisch. Wir schreiben, wie es ist. So wie wir es bei unseren anonymen Hotelbesuchen vorfinden. Ohne zu beschönigen, stets mit dem Blick für das Gesamtprodukt, dabei sachlich und fair“, erklärt Werner.

Neu im RELAX Guide 2016 Österreich sind 29 Hotels (fast die Hälfte davon in Tirol, knapp 30 Prozent in Vorarlberg), rausgefallen sind insgesamt 12 Häuser, diese mussten entweder schließen oder werden als Hotel ohne Spa-Angebot weitergeführt – Lilien-Hotels sind allerdings keine darunter. 49 Hotels wurden schlechter bewertet als im Vorjahr, darunter auch sieben, die einen Totalverlust ihrer bisherigen Lilie(n) hinnehmen müssen. 29 Häuser konnten hingegen besser bewertet werden, darunter auch acht, die erstmals in den Kreis der Lilien-Hotels aufstiegen.

Unter den erwähnenswerten Aufsteigern finden sich etwa das Trofana Royal in Ischgl (zwei Lilien, 16 Punkte), der Wiesenhof in Pertisau (zwei Lilien, 15 Punkte) sowie das Gmachl in Bergheim mit drei Lilien und 17 Punkten – vor allem dank einer Saunaerweiterung mit unvergleichlichem Ausblick auf die Festung Hohensalzburg. Zu den besten Newcomern zählen die Sport-Residenz Zillertal in Tirol und das Fritsch am Berg bei Bregenz – jeweils zwei Lilien und 14 Punkte.

Der RELAX Guide will Wellnessgäste vor kostspieligen Enttäuschungen schützen. „Urlauber sollten sich bereits vor der Buchung umfassend über das Haus ihrer Wahl informieren, da die Unterschiede gewaltig sind“, rät Werner. „Von den insgesamt 1.084 Hotels für Wellness und Gesundheit verfügen etwa nur 428 über eine Liegewiese, nur 209 über eine Außensauna, nur 301 über einen ganzjährig nutzbaren Außenpool, und 263 liegen an einer verkehrsreichen Straße. Jeder fünfte Wellnessbereich steht auch externen Personen offen, das will man als viel zahlender Hotelgast nicht wirklich haben.“

Beim RELAX Guide sind sowohl ein eBook als auch eine Foto-App inkludiert. Die App ermöglicht das blitzschnelle Finden von Lieblingshotels nach verschiedenen Wunschkriterien. Außerdem können mit einem einzigen Klick gleichzeitig mehrere Hotels nach ihren Angeboten abgefragt werden, was viele zeitraubende Telefonate und E-Mails erspart.

RELAX Guide 2016 Österreich. Inklusive eBook und App um 24,90 Euro im Buchhandel.

Link-Text für Online-Redaktionen hier: Wellnesshotels (www.relax-guide.com)

Buchcover und weitere Pressemitteilungen: www.relax-guide.com/presse
Kontakt für Presse-Rückfragen: Eva Moser-Werner, +43-1-4032565-20, moser@relax-guide.com

Rezensionsexemplare: Bitte mit Medium, Ressort, Adresse und Telefon anfordern: werner@relax-guide.com

« Zurück zur Übersicht
RELAX Guide Österreich und Deutschland

Der neue RELAX Guide 2019

Mehr als 2.400 Häuser in Österreich und Deutschland wurden anonym getestet, die besten kritisch kommentiert und mit Lilien ausgezeichnet.

Jetzt bestellen Newsletter anmelden