Entdeckungsreise in der Suite

Wasnerin G’sund & Natur ****s

Ein geschichtsträchtiges Haus im steirischen Salzkammergut überrascht mit ganz besonderen Inszenierungen. Stets im Mittelpunkt steht dabei bester Schlaf.

Dem Alltag entkommen

Diesen Vorsatz kennt wohl jeder: Im Wellnessurlaub werden wir das Handy Handy sein lassen und endlich wieder einmal in einem Buch versinken. Ein anspruchsvolles Kreuzworträtsel lösen. Oder einfach nur in den Himmel schauen und uns fragen, wie nochmal diese Wolkentypen heißen? Cirrocumulus oder so ähnlich? Die Realität sieht oft anders aus. Da müssen die Aussicht vom Balkon und das Kuchenbuffet auf Instagram gepostet werden, andere filmen gar die Erkundung des Spas und teilen das Erlebnis live mit der halben Social-Media-Öffentlichkeit. Wieder andere meinen, ihren E-Mail-Posteingang unter Dauerbeobachtung haben zu müssen, und schauen sicherheitshalber vor dem Schlafengehen noch dreimal auf ihr Smartphone. Und manche scannen nach dem Aufwachen als Allererstes, was sie über Nacht auf Facebook versäumt haben. Zu unser aller Entschuldigung: Der digital dominierte Alltag hat uns so programmiert. Solche Gewohnheiten im Urlaub augenblicklich abzulegen ist nicht leicht. Eine umso größere Rolle spielt daher ein Hotelsetting, das solche Automatismen aufgreift und behutsam umzuleiten weiß.

Wasnerin G’sund & Natur ****sAuch im Urlaub ist es nicht immer leicht, den Alltag hinter sich zu lassen um völlig zur Ruhe zu kommen. Doch in der Wasnerin hat man es sich zur Aufgabe gemacht, dies trotzdem so gut es geht zu ermöglichen – und das mit kreativen Ideen.

Themensuiten für jedermann

In der Wasnerin, einem geschichtsträchtigen Hotel in Bad Aussee, hat sich die engagierte Geschäftsführerin Petra Barta genau dieser Aufgabe angenommen. Ihre Gäste – brachial formuliert – aus den Fängen des Alltags mit seinen fixen Mustern zu befreien und ihnen während ihres Aufenthalts größtmögliche Erholung zu verschaffen war das erklärte Ziel bei der Neugestaltung der 15 Suiten im traditionsreichen Stammhaus. „Wir haben den Themenkomplex Hotelzimmer neu interpretiert“, erzählt Barta, „und haben jede einzelne Suite als eigene Welt inszeniert.“ Eine wichtige Rolle spielte bei der Konzeptionierung das Moment der Überraschung. „Wir wollen unsere Gäste in den neuen Suiten immer wieder aufs Neue zum Staunen bringen.“

Wasnerin G’sund & Natur ****sBei der Gestaltung der Wasnerin-Suiten wurde auch auf Überraschungsmomente gesetzt. Zentral bleibt im Ausseerland und in der Wasnerin das Thema Lesen, wie die hauseigene Bibliothek zeigt. Bekannte Autoren sind hier immer wieder gerne zu Gast.

Radikales Digital Detox in der Offline-Suite

Die radikalste Idee unter vielen ist die strahlenfreie „Offline-Suite“. Die Gäste haben hier – Stichwort „Digital Detox“ – nicht nur keinen Fernsehempfang, sondern auch kein WLAN und keinen Handyempfang. Die Offlinewelt dieser Suite hält dafür Dinge wie einen Handarbeitskorb, Malbücher und Gesellschaftsspiele bereit. In der „Seinerzeit Suite“ indes werden die Gäste in andere Jahrzehnte zurückkatapultiert, sie ist im Retrochic gestaltet: Lavalampen, ein altmodischer Fernsehapparat (mit neuem Innenleben), DVDs mit alten Filmen, ein Plattenspieler, ein TV-Testbild von anno dazumal an der Wand. An kreative Geister richtet sich die „Creative Suite“, die mit Suchbildern auf der Toilette und Worträtseln im Bad überrascht und an den Wänden viel Raum für Notizen bietet. Die Literatur ist nämlich seit jeher ein zentrales Thema im Ausseerland und in der Wasnerin. Kein Wunder, dass hier viele Autoren zu Gast sind. Das Haus lockt mit dem „Literasee Wortfestival“, monatlichen Lesungen, einer Bibliothek und einer kleinen Buchhandlung zahlreiche Lesefreudige an. In allen Suiten finden die Gäste ausgesuchten Lesestoff, der natürlich zur jeweiligen Themenwelt passt. Um guten Schlaf geht es in der „Auszeit Suite“, die 10 verschiedene Pölster wie ein Hanfkissen und ein „My Face Pillow“ mit extraglattem Überzug bereithält. Aber nicht nur in dieser Suite.

Wasnerin G’sund & Natur ****sDas Smartphone wird weggepackt. Digital Detox bedeutet in der strahlenfreien Offline-Suite: kein Fernsehempfang, kein WLAN und kein Handyempfang. Die kulinarische Detox-Kur sorgt für Vitalität.

Entspannung beginnt im Schlaf

Petra Barta ist bewusst, dass Schlaf einer der wichtigsten Faktoren für die Erholung ist. Und das beginnt in den Zimmern: Die Betten sind metallfrei (und wie so vieles im Haus aus österreichischer Produktion), ein Sleep-well-Korb versorgt Gäste mit Baldriantropfen und anderen beruhigenden Goodies, und während des Abendessens lüftet das Zimmerservice noch einmal. An den Teestationen wählen die Gäste aus Sorten, die die Entspannung fördern, und Lichtfarben, die schlafbehindernd wirken, werden in der Wasnerin möglichst vermieden – „das ist ganz essenziell und wird oft unterschätzt!“, so Barta. Wer möchte, kann früh abendessen oder nur eine leichte Kleinigkeit wählen. Auch das fördert schließlich guten Schlaf. Abendyoga sowie Tiefenentspannungsangebote im Spa tragen das Ihre bei. Und mit einer neuen Idee ist dieses mit drei RELAX Lilien ausgezeichnete Haus anderen wieder einen Schritt voraus: Schlafen unter freiem Himmel.


Den kritischen Kommentar zu diesem Wellnesshotel in der Steiermark lesen Sie hier: RELAX Guide – Wasnerin G’sund & Natur ****s

Weitere Informationen: Wasnerin G’sund & Natur ****s

Für mehr Urlaubsinspirationen folgen Sie uns auf Facebook & Instagram.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.