In maximal acht Minuten zum Gate

Gequält denkt man an die elendslangen Fußmärsche auf Flughäfen wie Dubai oder Istanbul. Doch hier dauert es nur acht Minuten, um von der Sicherheitskontrolle zu dem am weitesten entfernten Abfluggate zu gelangen. Dabei handelt es sich um den größten Flughafen der Welt: Pekings neuer Airport Daxing umfasst eine Fläche von 97 Fußballfeldern!

Er liegt im Süden der 22-Millionen-Metropole und ist in vielen Bereichen eine Meisterleistung. Parken etwa dauert nur zwei Minuten. Denn das Auto wird von Robotern übernommen und geparkt, der Fahrer bekommt einen QR-Code auf sein Handy. Schluss.

Gebaut wurde das Wunderding in genau fünf Jahren, die Kosten sowie die geplante Bauzeit wurden penibel eingehalten. Zum Vergleich: Berlins neuer BER-Flughafen wird frühestens mit neun Jahren Bauverzögerung und einer 300-prozentigen Kostenerhöhung eröffnen.

Aus der Luft sieht der Airport Daxing wie ein Seestern aus. 21 Dörfer wurden dafür dem Erdboden gleichgemacht. In 20 Jahren werden 100 Millionen Fluggäste pro Jahr erwartet, dann ist man mit den passagierreichsten Flughäfen der Welt – dem Hartsfield-Jackson Atlanta International Airport (ATL) und dem bisherigen Airport Peking – gleichauf.

Übrigens: 3 Prozent aller globalen Treibhausgasemissionen gehen auf das Konto der nichtmilitärischen Luftfahrt. Davon entfallen 0,3 auf den Inlandsflugverkehr in Deutschland und knapp 7 Prozent auf jenen in China.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.