Mit den Augen essen

In „Zu Tisch! Eine Reise zu den ausgefallensten Restaurants der Welt“ werden Lokale vorgestellt, bei denen man aus dem Schauen nicht herauskommt.

Knapp 80 Restaurants haben in das 126 Seiten starke Buch Einzug gefunden. Rein optisch zählt das Rollercoaster-Restaurant im Wiener Prater zu unseren Favoriten. Beleuchtete Achterbahnen quer über die Decke des Lokals bringen hier das Essen direkt an den Tisch. Andächtiger geht es im „The Jane Antwerp“ in Belgien zu: In der ehemaligen Militärkrankenhauskapelle Antwerpens kocht Starkoch Sergio Herman seine mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichneten Gerichte.

Eiskalt genießen im finnischen Iglu-Restaurant, unter Wasser speisen in Norwegen, ein Höhlendinner in Kenia: Die wildesten Fantasien können wahr werden. Zum genaueren Eintauchen in die Welt der verrückten Restaurants haben die Autoren die jeweilige Internetadresse beigestellt. Und auch an Preiskategorien wurde gedacht. Gut zu wissen, dass „Modern Toilet“ in Taipeh, wo man auf echtem Porzellan sitzt und Getränke aus Mini-Pissoirs zu sich nimmt, „unschlagbar günstig“ ist. „Purer Luxus“ ist es wiederum, im Siroco in Bangkok einen Tisch zu reservieren. Kinogeher kennen die Skybar aus dem Film „Hangover 2“. Der Ausblick: ein Wahnsinn. Auch beim Trinken wollen die Augen verwöhnt werden!

Das Buch ist bei DuMont Reise erschienen und kostet 16,50 Euro.

Zu Tisch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.