Ungesundes Olivenöl

Seit langem wird Olivenöl als gesundheitsfördernd bezeichnet, das ist es jedoch längst nicht immer. Ein Test des Vereins für Konsumenteninformation brachte Unschönes zutage: 15 der in Supermärkten am meisten verkauften Öle der höchsten Qualitätsklasse „nativ extra“ wurden untersucht, die Bestnote „Sehr gut“ gab es nicht, nur zwei schnitten mit „Gut“ ab. Außerdem: Alle enthielten Schadstoffe, darunter polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe und PVC-Weichmacher. Diese stehen im Verdacht, Krebs auszulösen und die männliche Fruchtbarkeit negativ zu beeinflussen.

Die Wertung:
Echt Bio Natives Olivenöl extra („Gut“)
Conte de Cesare Natives Olivenöl extra („Gut“)

Bertolli Extra vergine olio di oliva („Durchschnittlich“)
Primadonna Natives Olivenöl extra („Durchschnittlich“)
Ja! Natürlich Extra natives Olivenöl fruchtig („Durchschnittlich“)
Castello Olio extra vergine di oliva („Durchschnittlich“)
Cori Natives Olivenöl extra („Durchschnittlich“)
Iliada Kalamata natives Olivenöl extra („Durchschnittlich“)
Altis Natives Olivenöl extra („Durchschnittlich“)

Montolivo Olio extra vergine di oliva („Nicht zufriedenstellend“)
Carapelli Natives Olivenöl extra („Nicht zufriedenstellend“)
Rapunzel Olivenöl nativ extra („Nicht zufriedenstellend“)
Natürlich für uns Natives Bio-Olivenöl extra („Nicht zufriedenstellend“)
SBudget Olivenöl extra virgin („Verdacht auf Etikettenschwindel“)
Spar Natur Pur Bio-Olivenöl („Verdacht auf Etikettenschwindel“)

Mehr:
http://www.konsument.at/cs/Satellite?pagename=Konsument/Page/Start&cid=1188229631970

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.