Bunt, schön, tödlich: „Plastic Planet“

Eine Art unterhaltsamer Katastrophenfilm ist die neue Kino-Doku des österreichischen Regisseurs Werner Boote. Er zeigt, dass Plastik zu einer globalen Bedrohung geworden ist: Plastikmüllberge in Wüsten und Meeren, krebserregende Stoffe in Getränkeflaschen, Bisphenol A in Babyschnullern. Weichmacher, die unser Hormonsystem und unsere Gesundheit schädigen. Kunststoffe können bis zu 500 Jahre „überleben“. Wussten Sie, dass Sie Plastik im Blut haben?

„Plastic Planet“ zeigt die Schattenseiten, die eine Industrie mit 800 Milliarden Dollar Jahresumsatz und 240 Millionen Tonnen Jahresproduktion wohlweislich verschweigt. Plastik ist heute immer und überall. In der Wüste und in der Tiefsee, in unseren Wohnungen und sogar in unseren Körpern. Was es dort anrichtet, sollte zu denken geben. Ein Film für alle, die an ihre Kindeskinder denken. Zum Weiterlesen: www.plastic-planet.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.