Ab in die Schrottpresse?

Verschrottungsprämien für Altwagen sind seltsam: Hat man sich nicht noch bis vor kurzem Mühe gegeben, das Auto als CO2-Schleuder und Umweltsünder ersten Ranges darzustellen? Und gesagt, dass dem Klimaschutz höchste Priorität zukommen soll? Doch jetzt heißt es: Geld vor Umwelt.

Wer etwas gegen den Klimakollaps tun will, sollte weiterhin sein altes Auto fahren, da die natürlich auch die Herstellung eines Autos enorme Mengen an CO2 produziert. Oder einen Gebrauchtwagen kaufen, der die CO2-Last seiner Produktion längst abbezahlt hat.

Rechnen Sie selbst: Sie kaufen ein neues Hybridauto, das produktionsbedingt bereits eine „Benzinschuld“ von 3.800 Litern auf dem Buckel hat und von nun an nur 5 Liter auf 100 km verbraucht. Wenn Sie beispielsweise einen gebrauchten Offroader kaufen, der 11 Liter säuft, dauert es rund 70.000 km, bis beide ökologisch quitt sind. Das sind etwa sechs Jahre bis zum CO2-Gleichstand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.