Ein Haufen Kohle für das Grillen

Die Deutschen sind Grillweltmeister, rund 1,2 Milliarden Euro haben sie im Vorjahr für Grillgeräte und Zubehör ausgegeben, in diesem Jahr soll der Umsatz nochmals gewaltig steigen. Vor allem mit Zubehör, das spezielle Zubereitungsarten ermöglicht, etwa das Backen von Pizzen und Kuchen. Auch Garpunkthermometer stehen hoch im Kurs, ganz neu ist eine App, die den Grillmeister benachrichtigt, wenn das Steak fertiggegart ist.

Der weltgrößte Grillfachhändler befindet sich übrigens in Köln. Er heißt Santos Grill Shop und bietet mehr als 4.000 Geräte zum Mitnehmen, das teuerste kostet knapp 25.000 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.