Das 20.000-Betten-Hotel

In Saudi Arabien entsteht das größte Hotel der Welt: 1,4 Millionen Quadratmeter Fläche, 48 Stockwerke, vier Hubschrauberlandeplätze, mehr als 70 Restaurants, 20.000 Betten. Dreieinhalb Milliarden Dollar sind als Baukosten veranschlagt – mal sehen, was die Endabrechnung sagt!

Das Haus soll im nächsten Jahr als Abraj Kudai eröffnen, es ist eines von rund 140 zurzeit in Bau befindlichen Hotelprojekten, mit dem der Golfstaat den Tourismus ankurbeln will, um vom gegenwärtig schwächelnden Ölgeschäft unabhängiger zu werden.

Ob die Rechnung aufgeht, sei dahingestellt: Alkohol ist streng verboten, Ausländerinnen erhalten bei der Einreise einen bodenlangen schwarzen Umhang, und generell müssen Reisende mit mittelalterlichen Verhältnissen rechnen. Darunter etwa das Autofahrverbot für Frauen, die Mutawwa, die Religionspolizei (sie wacht darüber, dass sich Frauen in der Öffentlichkeit sittlich verhalten und verhüllen), unfaire Strafprozesse, öffentlich zelebrierte Verstümmelungen und Hinrichtungen mit dem Säbel, Letzteres gilt bei verschiedensten Delikten, etwa bei „Hexerei“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.