Alle drei Minuten ein Einbruch

Die Zahl der Einbrüche steigt dramatisch an, knapp 170.000 sind es jährlich in Deutschland, etwa so viele wie in den frühen 1990er Jahren nach der Öffnung der Ostgrenzen. Am stärksten betroffen ist sind der Raum um Hamburg und Bremen sowie Nordrhein-Westfalen – mit etwa 700 Fällen pro 100.000 Einwohnern.

Nur in den seltensten Fällen müssen Einbrecher mit Verhaftung rechnen, die Aufklärungsquote liegt bei 15 Prozent, und selbst wenn ein Tatverdächtiger verhaftet wird, kommt er fast immer ohne Strafe davon – die Verurteilungsrate beträgt gerade mal 2,6 Prozent. Mehr als die Hälfte der (wenigen) Verurteilten sind Ausländer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.