Österreicher mit höchsten Urlaubsbudgets

Die Lust auf Sommerurlaub sinkt, sogar extrem, wenn es um Länder wie Türkei, Ägypten oder Tunesien geht: bei den Deutschen ist sie generell um 9,2 Prozent geringer als im Vorjahr, im Europadurchschnitt ist das Minus etwa gleich groß. Nur die Österreicher wollen heuer vermehrt verreisen – plus 2,4 Prozent!

Die gute Nachricht für Hoteliers: Diejenigen Deutschen, die verreisen, werden heuer mehr Geld im Urlaub ausgeben als im Vorjahr, im Schnitt sind 2.450 Euro geplant. Österreicher werden am meisten ausgeben: durchschnittlich 2.750 Euro.

Der Sommerurlaub in der Heimat ist übrigens bei allen Europäern am beliebtesten, bei Deutschen und Österreichern etwa zu 30 Prozent, in Südeuropa bleiben sogar rund 70 Prozent im eigenen Land.

Immer mehr Menschen müssen aus finanziellen Gründen auf ihren Sommerurlaub verzichten: rund ein Drittel der Italiener und Spanier, 20 Prozent sind es in Frankreich, 15 Prozent in Belgien, hingegen nur 6 Prozent der Deutschen und Österreicher.

Die Daten stammen aus einer Umfrage der Europ Assistance in sechs EU-Ländern.
Mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.