Kellerasseln im Dampfbad

RTL-Fernsehen begleitet anonyme Hoteltester von RELAX Guide.

Nicht überall ist Wellness drinnen, wo Wellness draufsteht. Die RTL-Fernsehleute wollten es genau wissen: In der Vorwoche begleiteten vier Redakteure des bekannten Hintergrundberichte-Fernsehmagazins „RTL-Extra“ anonyme Tester von RELAX Guide auf einer viertägigen Tour.

Um alles genau dokumentieren zu können, wurde das Team mit Mikrokameras ausgerüstet, die auch in einen Bademantel und in die Badetasche passten. RELAX Guide Herausgeber Christian Werner: „Wir waren vom Frühstück bis zum Abend verkabelt, daher konnte auch im Wellnessbereich sowie bei Anwendungen gefilmt werden.“

Die Ergebnisse waren katastrophal – zumindest in vier von den insgesamt fünf besuchten Hotels. Während Ruheliegen im Fitnessraum, zerschlissenes Bettzeug, Verkehrslärm oder schmutzige Badetücher noch zu den harmloseren „Findings“ in zwei Hotels zählten, zeigten sich die Tester in zwei weiteren Häusern von verschimmelten Wänden, von industriell vorgefertigten oder praktisch ungenießbaren Mahlzeiten sowie Kellerasseln im Dampfbad geradezu schockiert. Zufrieden – auch mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis – war man hingegen nur in einem Haus, dieses wurde vom RELAX Guide 2006 (erschienen Oktober 2005) mit zwei Lilien ausgezeichnet, den vier anderen Hotels konnten wegen der schlechten Bewertung keine einzige Lilie verliehen werden.

Christian Werner: „Das zeigt einmal mehr, dass es dort, wo Hotels im RELAX Guide Hotels als „grindig“, „grauslich“ oder „Best of Böse“ beschrieben werden, auch wirklich so ist. Genauso aber auch, dass die Lilien des – einzigen – kritischen Wellnesshotelführers eine nicht mehr wegzudenkende Entscheidungshilfe für den Gast geworden sind.“

Das Aufsehen erregende Bildmaterial wurde am 3. April in der von Birgit Schrowange moderierten Abendsendung ausgestrahlt. Schrowange: „Wie der RELAX Guide bieten unsere Reporter investigativen Journalismus und fühlen den Dingen vor Ort auf den Zahn.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.