Kinder-Cerealien: äußerst ungesund

Frühstücksflocken für Kinder enthalten fast immer viel zu viel Zucker, in jeder zweiten Packung stecken mindestens 30 Prozent, in vier von fünf Produkten mehr als 20 Prozent! Das hat die Konsumentenschutzorganisation Foodwatch festgestellt. Nur acht der 143 untersuchten Frühstückscerealien wiesen einen vertretbaren Zuckergehalt auf.

Nicht nur Markenprodukte schnitten schlecht ab, sondern auch Eigenmarken großer Supermarktketten, darunter auch jene von Aldi, Lidl und Edeka. Foodwatch bezeichnet diese Zuckerbomben als „billiges Gemisch aus Mehlpampe und Zucker“.

Mehr: PDF Foodwatch

Barbie Pussy

Wer dachte, dass Liftings, Schlauchbootlippen und riesenhafte Silikonbrüste bereits der Höhepunkt zweifelhafter gesellschaftlicher Auswüchse sind, irrt: Jetzt kommen Designer-Vaginas! Fettabsaugung am Schamhügel, Vaginalverengung, Neupositionierung der Klitoris, Verkleinerung der Schamlippen und G-Punkt-Unterspritzung gehören dazu. Einer der Vorreiter unter den Anbietern ist der US-Arzt David Matlock, der in seinem Vaginal Rejuvenation Institute in Los Angeles bereits Kundinnen aus 70 Ländern der Welt unter dem Messer hatte. Auch hierzulande lassen sich mittlerweile Frauen gegen gutes Geld ihren Intimbereich verschönern, seit zwei Jahren gibt es sogar in Wellnesshotels die Möglichkeit dazu.

Warum sie das tun, ist eine Frage, ob es etwas bringt, eine andere. Denn wer seinen Genitalbereich als hässlich empfindet, dem wird eine „Vagina nach Maß“ wohl nicht die Lösung bringen. Ganz abgesehen davon, dass es vielen Männern nicht einmal auffällt, wenn ihre Frau beim Friseur war.

Mehr: http://www.drmatlock.com/LVRPhotoGallery.html

Der neue RELAX Guide kommt

Am 12. Oktober ist es so weit: Die 2013er-Ausgaben der RELAX Guides Österreich und Deutschland stehen beim Buchhändler. Mit 50 neuen Hotels und einem ausführlichen Extra: alle Wellnesshotels in Istrien (Slowenien und Kroatien) im Test.

Wegen der vielen Vorbestellungen bei amazon.de übrigens schon jetzt die Nummer eins beim Thema Wellness!

Reservieren Sie sich Ihr Exemplar jetzt und Sie erhalten es pünktlich zum Erscheinungstermin:
RELAX Guide 2013

Ofen an! Der Lafer bäckt

Johann Lafer ist nicht ganz so wie Sarah Wiener, aber doch auch: Man schätzt ihn – oder man hält ihn nicht aus. Nun hat der Mann ein neues Opus Magnum vorgelegt: „Der Große Lafer Backen“ heißt es, wohl ein etwas seltsamer Titel, aber man weiß, was gemeint ist.

Dieses gewichtige und großformatige Werk ist ziemlich vollständig. Von Marzipankarotten für die Torte bis hin zum Blätterteig – Bildanleitungen zeigen, wie man’s macht. Auf 480 Seiten versammelt Johann Lafer, Fernsehkoch, Flirtkanone, Helikopterbesitzer und Selbstdarsteller, hauptsächlich süße Rezepte. Grundidee des Buches ist, Klassiker ausführlich zu erläutern und bombensicheres Nachbacken zu ermöglichen sowie ebendiese Klassiker zu variieren.

Das sieht dann etwa so aus, dass man für Croissants das Grundrezept samt bebilderter Schritt-für-Schritt-Anleitung bekommt, gefolgt von Abwandlungen wie Bratapfel-, Schinken- oder Kräuterfrischkäse-Croissants. Dasselbe mit Florentinern – die Varianten lauten hier Erdnuss-Florentiner mit Curry, Kürbiskern-Florentiner oder Haselnuss-Florentiner mit Cranberrys – dasselbe mit Focaccia (auch pikante Rezepte finden sich schließlich in diesem Buch), dasselbe mit Laugenbrezeln, die Johann Lafer zu Laugen-Mohn-Stangen oder Brezel-Weißwurst-Schnecken abwandelt. Das Layout ist übersichtlich, die Fotos vom bewährten Michael Wissing sind von hoher Qualität und, anders als leider in vielen Kochbüchern zurzeit, an den wichtigen Stellen scharf.

Natürlich fehlt auch der Werdegang Johann Lafers in Sachen Backen nicht, auf Anekdoten dieser Art verzichtet kaum ein Koch in seinen Büchern: Hier war es einmal nicht die Großmutter, in deren Küche der kleine Johann die herrlichsten süßen Gerüche aufsog und vor lauter Puderzucker niesen musste, sondern die Tante, die dem Neunjährigen seine erste Backschüssel samt Rührbesen schenkte. Bei Lafer ist dieses Detail allerdings noch eher gerechtfertigt – schließlich ist der Mann, was viele nicht wissen, ursprünglich Patissier.

Fazit: Ein übersichtliches, sehr brauchbares und preiswertes Werk, das ohne allzu viele Kreativpurzelbäume auskommt und dennoch zahlreiche neue Ideen liefert. Es vermag auf einen Schlag zahlreiche Bücher zum Thema Backen zu ersetzen.

Rezepte im PDF Format:
Bienenstich mit Erdnüssen, Curry und Bananencreme
Biskuitroulade
Marmor-Haselnuss-Napfkuchen
Mohnschecke mit Marillen

Johann Lafer:
Der Große Lafer Backen

Gräfe & Unzer, 480 Seiten
39,90 Euro

Bienenstich mit Erdnüssen, Curry und Bananencreme

Bei Amazon bestellen

Weiterführende Links: Wellnesshotel Deutschland